Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Dawnguard - Lösung: Verloren in der Vergangenheit (Lost to the Ages)

Verloren in der Vergangenheit
(Diese Quest wurde durch das Skyrim-DLC Dawnguard hinzugefügt.)


Liest man das Buch 'Die Aetheriumkriege', so erfährt man von der Legende der Aetheriumschmiede und des Aetheriumerzes, welche zur Zeiten der Dwemer von einer Allianz der Dwemerstädte vor jeglichen Völkern mit Ausnahme des eigenen geheim gehalten wurde. Arkngthamz war die Stadt, welche sich der Erforschung jenes bläulichen Erzes widmete. Da das Buch keine weiteren Informationen diesbezüglich gibt, ist es an dem Spieler, der Ruine von Arkngthamz in der Nähe von Reach einen Besuch abzustatten.

Gleich zu Beginn stößt der Spieler auf eine geisterhafte Stimme, die ihm rät umzukehren, denn nur der Tod erwarte ihn hier. Irgendwann erlischt die Stimme jedoch und ein Geist erscheint. Katria lautete ihr Name, bevor sie starb, sagt sie und auch sie hätte hier nach dem Geheimnis des Aetheriumerzes gesucht, bevor sie hier ihr Ende gefunden hätte. Sie rät dem Spieler, das Tagebuch von ihrer Leiche zu nehmen, denn es enthielte wertvolle Hinweise.


Arkngthamz


Nach einer recht linearen Reihe von dwemerischen Gegnern und Fallen erreicht der Spieler ein gewaltiges Bauwerk. Katria bemerkt, dass hier eine seltene Technik, ein Klangschloss, eingebaut worden wäre. Es gäbe fünf Schlösser, welche in der richtigen Reihenfolge betätigt werden müssen. Hierzu muss das jeweilige Schloss mit einer Fernwaffe oder einem Zauber betätigt werden. (Thu'um funktioniert nicht.) Die richtige Reihenfolge lautet wie folgt:

  • Unten links
  • Unten rechts
  • Oben links
  • Oben rechts
  • Oben mittig

Falls man falsch wählt, so wird der Spieler von dwemerischen Animunculi attackiert. Zunächst von Dwemerspinnen, dann von Sphären und zuletzt wird der Spieler von Zenturionen und Ballisten attackiert.

Falls man richtig wählt, so öffnet sich das Tor und man findet einen bläulichen Aetheriumsplitter, was Katria mit dem erleichterten Ausruf kommentiert, sie habe doch recht gehabt. Sie fordert den Spieler auf, auch die restlichen Splitter zu suchen. Diese seien an folgenden Orten versteckt.


Aetheriumsplitter

Raldbthar Am Ende des Tiefenmarktes findet sich nahe dem Eingang nach Schwarzweite ein kleines Nebenzimmer.
Mzulft Außerhalb der eigentlichen Ruine findet sich ein dwemerisches Lager voller Dwemergegenstände. Die Tür ist jedoch schwer verschlossen.
Tiefenvolkkreuzung Eine Zwergenbrücke nahe von Markath und Bthardamz. Der Splitter befindet sich im Außenbereich nahe einer dwemerischen Säule.

Wann immer man einen Splitter findet, wird Katria erscheinen und den Spieler instruieren. Hat man alle vier Splitter gefunden, so erklärt sie, dass man sich nun zu den Ruinen von Bthalft südlich von Ivarstatt begeben müsse.

Hat der Spieler diese Ruinen erreicht, wird empfohlen sich zunächst um die hiesigen Banditen zu kümmern, bevor man fortfährt. Katria schlägt vor, die Aetheriumsplitter in die Apparatur zu stecken. Hat man dies getan, so verschmelzen sie zu einem Siegel.


Apparatur

Nimmt der Spieler nun das Siegel aus der Apparatur wie von Katria gefordert, so bebt der Boden und ein dwemerischer Turm schießt aus der Erde hervor und offenbart einen Aufzug. Hat man diesen genommen, so findet man sich am Anfang eines längeren, wenn auch recht ungefährlichen Weges unterhalb der Erde wieder. Am Ende dieses Weges findet sich die legendäre Aetheriumschmiede.

Vor lauter Nebel kann man jedoch nichts sehen und so schlägt Katria vor, mittels der beiden Ventile den Nebel zu vertreiben. Dies setzt jedoch Abwehrmaßnahmen in Gang, sodass man sich gegen allerlei Animunculi behaupten muss. Anfangs sind dies nur Spinnenwächter, doch kommen später Sphären hinzu. Sind diese alle besiegt, erscheint der "Meister der Schmiede".


Meister der Schmiede


Er teilt sich mit den Zenturionen der Dwemer das Aussehen, ist jedoch viel größer und anstatt Dampf spuckt er unermüdlich Feuerwolken aus. Gegen physische Angriffe ist er nahezu immun, sodass empfohlen wird, ihm mit Blitzzaubern zuzusetzen.

Hat man den letzten Wächter besiegt, so fordert Katria den Spieler auf, die Echtheit der Schmiede zu beweisen, indem man mit dem Aetheriumerz etwas schmiedet. Die anderen Zutaten kann man, sofern man sie nicht schon besitzt durch das Plündern der vorherigen Gegner, leicht erhalten.

Aetherischer Stab


Es gibt nur genug Aetheriumerz für einen Schmiedeversuch. Es gibt drei verschiedene, zur Auswahl stehende Objekte:
  • Aetheriumschild
    Von diesem Schild durch Gegenangriffe getroffene Gegner erhalten für 15 Sekunden eine ätherische Gestalt und können weder Schaden erhalten noch Schaden austeilen.
  • Aetheriumkrone
    Gewährt beim Tragen die Fähigkeit, neben dem Effekt des aktuellen Schicksalssteins alle Effekte des zuvor besuchten Steins ebenso zu behalten.
  • Aetheriumstab
    Beschwöre an der Zielstelle eine Dwemerspinne oder eine Dwemersphäre, die dem Zaubernden im Kampf behilflich ist.


Bekannte Fehler
  • Das Lesen von "Die Aetheriumkriege" kann unter Umständen keinen Questeintrag hervorrufen. Falls man dann dennoch Arkngthamz besucht, erfolgt kein Questupdate im Bezug auf Katria und die Quest schlägt fehl.

    Lösung: Neuladen und neu lesen.
  • Manchmal trifft sich Katria nicht mit dem Spieler nahe Bfhalft. Die Ursachen können vielfältig sein. So sollte sie sich nicht im Kampf mit anderen Wesen befinden, wenn der Spieler die Schnellreise nutzt.

    Lösung: Neuladen
  • Manchmal kommt es vor, dass das Klangschloss nicht aktiviert wird, wenn man nach Arkngthamz reist, bevor man das Buch gelesen hat. In dem Fall empfiehlt es sich, neuzuladen und das Buch zu lesen.
  • Das Klangschloss öffnet manchmal selbst nach korrekt eingegebener Reihenfolge nicht. In dem Fall empfiehlt sich Neuladen.



Zurück

geschrieben von TheDarkRuler


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Ork-Krieger im Kampf
(Bild einschicken)
Umfrage
Würde euch Capture the Flag-Modus in ESO gefallen?



(Ergebnis anzeigen)

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
4.808.000 Besucher
27.945.520 Klicks
1.191 Besucher heute
4.865 Klicks heute
932 News
670 Artikel
36 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team