Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Morrowind - Lösung: Aufgaben in Seyda Neen

Neben den Gilden und der Geschichte bietet jede Stadt unzählige Aufträge an. Wir versuchen, sie zu sammeln. Ihr kennt welche in einer Stadt? Teilt sie uns mit!




Fargoth's Ring
Auf dem Weg vom Zensus-und Steueramt zu Sellus Gravius kommt Ihr über einen kleinen Hof. Links neben der Tür, die wieder in das Zensus-und Steueramt führt, steht ein Fass. Ein Blick in dieses Fass ist auf jeden Fall lohnend. Darin findet Ihr nämlich einen "Gravierten Ring der Heilung" (Lebensenergie wiederherstellen 1-5 Pkt auf sich selbst, Ladung 20).
Aus dem Wörtchen "Graviert" könnt Ihr bereits schließen, dass dieser Ring einen rechtmäßigen Besitzer hat. Und kaum verlasst Ihr das Amt und betretet das Dörfchen Seyda Neen, stellt Ihr schnell fest, dass der Besitzer hier wohnt. Er heißt Fargoth und ist sich sicher, dass eine Wache seinen Ring gestohlen hat. Ihr habt nun die Qual der Wahl: Gebt Ihr Ihm den Ring zurück, oder lügt Ihr und behaltet den Ring? Die Heilwirkung des Ringes ist sehr gering und sein Nutzen somit höchstens anfänglich vorhanden.
Ehrlichkeit wird auch in diesem Fall belohnt. Eure Ehrlichkeit spricht sich rum und zudem wird Fargoth bei seinem Freund Arilles, von "Arilles Handelshaus", ein gutes Wort für Euch einlegen. Dies wird sich bei den nächsten Einkäufen auf die Preise auswirken.



Der vermisste Steuereintreiber
Plaudert Ihr mit den Einwohnern von Seyda Neen über die Gerüchte, erfahrt Ihr, dass Processus Vitellius verschwunden ist. Er ist der hiesige Steuereintreiber und erfreut sich nicht gerade grosser Beliebtheit. Die Suche nach dem Steuereintreiber führt euch ein Stückchen aus dem Ort heraus. Verlasst Seyda Neen über die kleine Holzbrücke und geht Richtung Hla Oad und Gnaar Mok. Dabei müsst Ihr euch an den Küstenstreifen halten. Bald kommt Ihr zu einer Felsformation, bei der sich einige Scribs und Schlammkrabben rumtreiben. Es sollte kein Problem sein, diese zu vertreiben.
Nun könnt Ihr zwischen die Felsen treten und findet dort den Leichnam von Processus. Bei sich trägt er immer noch 200 Draken und die Steuerakte. Ihr solltet alles an Euch nehmen und dann nach Seyda Neen zurückkehren. Dort könnt Ihr eine Wache auf den Mord ansprechen. Diese teilt Euch mit, dass es Eure Entscheidung sei, wie Ihr dieses Wissen verwenden wollt. Allerdings würde es sich wohl so gehören, dass Ihr die Sache im Zensus-und Steueramt meldet. Zuständig ist Socucius Ergalla.

Zurück im Zensus-und Steueramt berichtet Ihr von dem Mord und werdet dann von Socucius Ergalla nach dem Steuergeld gefragt. Ihr habt die Möglichkeit den Fund der 200 Draken zu verneinen. In diesem Fall bedankt sich Ergalla bei Euch und der Fall ist erledigt. Allerdings ist es ratsamer das Geld bei Ergalla abzugeben.
Dieser stellt verwundert fest, dass es wohl kein Räuber war und beauftragt Euch nun mit der Suche nach dem Mörder. Als Belohnung winken 500 Draken. Hinweise auf den Täter kann er allerdings keine liefern. Die Steuerakte zeigt uns, dass ein Foryn Gilnith mit seinen Steuern im Rückstand ist. Im erneuten Gespräch mit den Bewohnern erfahren wir, dass um Processus nicht getrauert wird. Allerdings bedauern alle Thavere Vedrano, die im Leuchtturm lebt. Sie pflegte augenscheinlich eine Freundschaft mit dem Steuereintreiber.
Im Leuchtturm erfahren wir von Thavere, dass Processus wohl ein sanfter Mann war. Allerdings gab es einen heftigen Streit mit Foryn Gilnith, wegen der fälligen Steuer. Sie bittet Euch ausserdem nach Processus Ring zu suchen. Sie wünscht sich ein Erinnerungsstück an Ihren toten Freund.

Jetzt ist es an der Zeit ein paar Takte mit Foryn zu sprechen. Ihr findet Ihn in seinem Haus, einer Bretterbude. Auf den Mord angesprochen gibt er alles zu, beschuldigt allerdings Processus der Steuerhinterziehung. Nun habt Ihr wieder 2 Möglichkeiten:

a) Ihr glaubt Ihm und schweigt. Foryn gibt euch dann noch den Ring, damit Ihr ihn Thavere zurückgeben könnt.
b) Ihr glaubt Ihm nicht und droht mit Strafe.

Daraufhin greift Foryn Euch an. Er ist ein reiner Nahkämpfer, für einen Anfangschar durchaus gefährlich. Zwar richten seine Fausthiebe erst kaum Schaden an, ist allerdings Eure Ausdauer verbraucht, haut er Euch zu Boden und dann wird es doch gefährlich. Als schwacher Charackter solltet Ihr unbedingt ein paar Ausdauertränke mitnehmen, oder zwischendrin die Hütte verlassen und die Ausdauer über warten regenerieren. Wichtig ist dabei nicht zu rasten (schlafen), denn in der Zeit regeneriert Foryn auch seine Lebenskräfte. Beim warten bleibt er angeschlagen und Ihr könnt frisch gestärkt die Hütte betreten und Foryn erledigen.

Ist dies geschaft könnt Ihr Foryn und seine Habseligkteiten plündern. Unter der Hängematte liegt ein nützliches Buch, lesen lohnt sich. Im Inventar trägt Foryn den gesuchten Ring. Zurück bei Thavere bedankt sie sich bei Euch und schenkt Euch noch 2 Standard Heiltränke. Bei Socucius Ergalla erhaltet Ihr Eure 500 Draken Belohnung.



Schlickschreiter Rabatt
Beim Bummeln durch den Ort werdet Ihr Vodonius Nuccius treffen. Sein Ratschlag für Euch lautet: Sprecht mit Darvanne Hleran vom Schlickschreiter, bevor Ihr diesen nutzt. Sagt ihr, dass Ihr von Vodonius geschickt wurdet. Darvanne erzählt Euch, dass Vodonius die Geschäfte in ihre Richtung lenkt und sie ihm dafür ab und zu mal einen Gefallen tut. Allerdings glaubt sie nicht, das Vodonius in Morrowind glücklich ist.
Wenn Ihr bei Eurer Rückkehr in den Ort Vodonius nochmal ansprecht und ihn nach seiner eigenen Person befragt, erzählt er Euch, dass er Morrowind verlassen will. Allerdings fehlt im dafür das entsprechende Kleingeld. Er besitzt einen magischen Ring, den allerdings niemand kaufen will, da dieser verflucht ist. Gebt Ihr Vodonius 100 Draken, erhaltet Ihr hierfür "Nuccius' verfluchter Ring" (Leben senken 10 Pkt auf selbst, Festigen Athletik 5 Pkt. f. 60 sec. auf selbst bei benutzung).
Der Ring ist genau 100 Draken Wert und Euer Ruf wird durch diese gute Tat steigen.



Versteckte Schätze
Dieses kann man nicht wirklich als Quest bezeichnen, allerdings finde ich diesen Punkt erwähnenswert.
Seyda Neen mag ein kleines, unscheinbares Fischerdorf zu sein. Allerdings gibt es hier bereits zu Anfang ein paar kleinere Schätze zu entdecken. Versteckt liegen diese in hohlen Baumstümpfen. Zwei dieser "Schatztruhen" befinden sich in der Nähe des Leuchtturms. Am besten lauft Ihr den Steg zum Eingang des Leuchtturms hoch. Dann springt Ihr vom Steg aus auf den Baumstumpf der sich vor diesem befindet. Die Eingangstür des Leuchtturms befindet sich nun in Eurem Rücken.
Wenn Ihr auf dem Baumstumpf draufsteht, seht Ihr im inneren einen Silberkelch und 25 Draken. Danach solltet Ihr nochmal zum Leuchtturm hochlaufen. Wenn Ihr vor der Eingangstür steht, befinden sich links vom Turm Felsen und darunter... natürlich ein Baumstumpf. Also klettert an der Leuchturmseite auf die Felsen und springt von dort auf den Baumstumpf. Und dort findet sich nun etwas wirklich nützliches: eine Eisen-Splitteraxt, Eisschaden 0 - 7 Pkt, Ladung 10, Wert: 100 Drk.
Es gibt noch einen 3. hohlen Baumstumpf in Seyda Neen. Der ist allerdings Teil einer Quest, dazu bitte die nächste Quest lesen.



Fargoth's Versteck
Mittlerweile sollte Arilles vom Handelshaus eine hohe Meinung von Euch haben. Ein Besuch dort lohnt also, bei der Gelegenheit solltet Ihr Euch mal das 1.OG ansehen. Dort finden sich Ausbilder und eine kleine Bar. Einer der Gäste heisst Hrisskar Plattfuss. Er kommt recht schnell zur Sache und fragt Euch, ob Ihr bereit wärt ihm zu helfen sein Gold zurückzubekommen. Er ist überzeugt davon, dass Fargoth ein Versteck in der Stadt hat. Dort soll er sein Gold aufbewahren, das er Hrisskar schuldet. Ob Hrisskar einen wirklichen Anspruch auf das Geld hat müsst Ihr selber entscheiden. Bei Mithilfe bietet er Euch einen Teil des Geldes an. Wenn Ihr zusagt, bekommt Ihr noch den Tipp auf dem Leuchtturm einen Beobachtungsposten zu beziehen. Dann können wir des Nachts sehen wohin Fargoth läuft und somit das Versteck finden.
Solltet Ihr Fargoth vor der nächtlichen Observation noch auf sein Versteck ansprechen, wird er dieses leugnen und Ihr verliert bei ihm 10 punkte beliebtheit. Sobald es dunkelt entzünden die Wachen Ihre Fackeln. Und nicht nur die, auch Fargoth schleicht sich verstohlen mit einer Fackel durch Seyda Neen. Er entwickelt eine recht seltsame Vorliebe für einen Tümpel hinter Arilles Handelshaus. In diesen watet er hinein und geht zu dem Baumstamm in der Mitte des Tümpels. Danach löscht er seine Fackel und verschwindet in die Richtung von seinem Haus. Ein kurzer Spaziergang und ein paar nasse Stiefel später, haben wir das Versteck entdeckt. In dem hohlen Baumstamm (nicht draufspringen, sondern wie einen Pflanzencontainer öffnen) finden wir 300 Draken, einen Dietrich und zur grossen Überraschung den "Gravierten Ring der Heilung" den wir (als ehrlicher Held) Fargoth zurückgebracht haben.
Ich könnt nun das Versteck ausräumen und Euch unverzüglich zu Hrisskar begeben. Der dankt Euch für Eure Hilfe und zahlt Euch 100 Draken. Den Ring und den Dietrich dürft Ihr behalten. Sollte es Euch nun drängen nochmal mit Fargoth über sein Versteck zu sprechen, werdet Ihr festellen das er sehr verstimmt reagiert. Er stellt fest, dass er nun kein Versteck mehr hat und Ihr verliert weitere 10 Pkt beliebtheit bei Ihm.



Wer hoch steigt...
... fällt bekanntlich tief. Dies muss der Zauberer Tarhiel am eigenen Leib erfahren. Seine Geschichte erfahrt Ihr, wenn Ihr Seyda Neen (Richtung Hla Oad und Gnaar Mok) verlasst.
Noch bevor Ihr die Bitterküste verlasst und in die Bergregionen eintauchen könnt, findet Ihr auf dem Weg ein Buch. Doch noch während Ihr Euch diesem nähert, ertönt ein Schrei aus luftiger Höhe. Der Zauberer Tarhiel landet direkt vor Euren Augen, recht unsanft am Boden. Er kann Euch seine Geschichte nicht mehr erzählen, der Sturz kostete Ihn sein Leben. Aber ein Blick in das "Tagebuch des Ikarus" gibt schnell Aufschluss, über die Art der Studien, die Tarhiel betrieben hat. Überzeugt von seiner Forschung, hat er sich selber zum Studienobjekt gemacht. Das Ergebniss war wohl wenig Zufriedenstellend.
Tarhiel trägt extravagante Kleidung, ein verzaubertes Eisenfunkenschwert und 3 Rollen "Ikarus Flug" (Festigen Akrobatik 1000 Pkt. für 7 sec. auf selbst) Wert: 119 Drk. bei sich.
Wer die Studien von Tarhiel testen will, der sollte am besten vorher den Spielstand speichern.

Anmerkung: Wer vorhat Tribunal zu spielen, wird feststellen, dass diese Rollen durchaus hilfreich sein können. Der Levitation können Grenzen gesetzt werden.


Zurück

geschrieben von Muecke49


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
In einem Dorf
(Bild einschicken)
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
7.966.891 Besucher
44.495.115 Klicks
514 Besucher heute
1.892 Klicks heute
1.269 News
699 Artikel
5 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team