Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Skyrim - Lösung: Der verfluchte Stamm (The Cursed Tribe)

Der verfluchte Stamm

Ich wanderte einst in Himmelsrand nahe der Stadt Rifton umher. Dort fand ich ein Lager der Orks, doch anders als andere Orklager war jenes in heillosem Aufruhr. Ein gewaltiger Riese griff das Dorf an und die Orks hatten alle Mühe, sich des Giganten zu erwehren.

Ich eilte zur Hilfe und zusammen mit den Orkkriegern erschlugen wir den Unhold. Doch trotz der Hilfe war die Orkkriegerin Ugor außerordentlich unfreundlich mir gegenüber. Nichtsdestotrotz öffnete sie das Tor für mich und ließ mich eintreten.





Im Dorf angekommen, lieferte sich Ugor ein hitziges Gefecht mit der Weisen Frau, Atub, des Dorfes darüber, dass ihre Heimat von Malacath verflucht sei. Auf Nachfrage meinerseits bestätigte Atub mir dies und offenbarte mir auch eine Möglichkeit, dies zu beheben. Ich müsse bloß eine Schale Trollfett und ein Daedraherz beschaffen, denn damit sei sie in der Lage, Malacath höchstselbst anzurufen und um Klärung zu bitten.





Ich reiste umher und fand die gesuchten Dinge. Atub war höchst zufrieden und forderte mich auf, sie in die Hütte ihres Häuptlings Yamarz zu begleiten. In einem hitzigen Disput forderte Atub die Anwesenheit des Häuptlings bei dem Ritual zur Herbeirufung Malacaths, denn laut Atub sei er der Grund für den Fluch.

Zusammen gingen wir zum Dorfplatz und auf einem steinernen Podest erflehte Atub von Malacath eine Aufhebung des Fluches. Jener erhörte ihre Worte und sagte, er werde den Fluch von dem Dorf nehmen, sofern sein alter Schrein von den Riesen gesäubert werde, die dort die Orks überrannt hätten. Doch Yamarz, der laut Malacath ein elender Feigling sei, müsse derjenige sein, welcher den Anführer der Riesen töte und den Shagrols Hammer zurückbringe.

Yamarz sagte mir daraufhin, wir würden uns bei der Fahlsteinhöhle treffen und lief davon. Ich eilte ihm nach und als wir vor der Fahlsteinhöhle standen, forderte er von mir für mein "Einmischen" in die Belange des Dorfes, ich solle die untergebenen Riesen niedermachen und Yamarz einen sicheren Weg zum Anführer weisen, denn wegen mir müsse er sich diesem ganzen Kampf ja überhaupt stellen.





Innen angekommen, schlachteten wir uns durch lange, gigantische Höhlen voller Riesen und kamen im Riesenhain heraus, wo der Anführer der Riesen vor dem geschändeten Schrein des Malacath war.





Hier zeigte sich wieder das feige Wesen Yamarzs. Denn er offerierte mir, ich solle den Riesen für ihn töten und er werde mir dafür eine wahrhaft fürstliche Belohnung zukommen lassen.

Möglichkeit 1: Den Riesenanführer für Yamarz töten

Ich eilte hinab und tötete den Anführer der Riesen für Yamarz. Doch kaum dass er tot den Boden berührte, sagte Yamarz, die Wahrheit könne nie verborgen werden, solange ich noch lebe und griff mich an. Er erwies sich als außerordentlich hartnäckig, doch konnte er mir nicht widerstehen und fiel ebenso tot zu Boden wie der Riese vor ihm.

Malacaths Stimme erklang erneut und er dankte mir, dass sowohl der Schrein durch meine Hand befreit wurde und auch gleichermaßen die Schande der Orks durch mich vernichtet wurde. Ich solle nun Shagrols Hammer vom Leib des Riesen nehmen und ins Dorf zurückbringen.


Möglichkeit 2: Yamarz alleine gegen den Riesen kämpfen lassen

Ich verweigerte Yamarz seinen Wunsch mit der Begründung, dass Malacath ihm die Aufgabe erteilt hätte und er stürmte herab, doch der Riese erschlug ihn mit einem Schlag seiner Keule.

Doch der Schrein musste gereinigt werden, weswegen ich den Riesen ebenso zum Duell forderte. Ich schickte ihn zu Boden und Malacaths Stimme erklang im Riesenhain. Er war erfreut, dass Yamarz Intrigen zu guter Letzt gescheitert seien und dass sein Schrein von den Bestien befreit wurde. Ich solle nun Shagrols Hammer vom Leib des Riesen nehmen und ins Dorf zurückbringen.



Zurück im Dorf legte ich den orkischen Kriegshammer Shagrols auf das Geweih des Hirschtotems inmitten des Dorfes. Malacaths Stimme erklang erneut und verkündete, der Fluch sei von Largasbur genommen und Gularzob sei der neue Anführer des Dorfes. Außerdem verwandelte sich nach der Ankündigung Malacaths der orkische Kriegshammer unter magischen Flirren in den mächtigen Kriegshammer Volendrung. Jener sei mir als Geschenk zugedacht, denn in dem ganzen Irrsinn von Verrat und Feigheit sei ich derjenige gewesen, welcher als Einziger die Tapferkeit und das Kampfesgeschick geehrt hätte.




(Der mächtige Volendrung vermag es, getroffenen Feinden Ausdauer zu entziehen und dem Träger des Hammers hinzuzufügen, auf dass er weiter mit seiner Waffe wüten möge.)


Mögliche Fehler:
  • Manchmal ist es möglich, dass der Riese, welcher das Dorf attackiert, Ugor tötet, bevor man den Riesen bezwingen kann. Sollte dies der Fall sein, so ist das Tor des Dorfes immer noch verschlossen und wird sich nicht öffnen.

    Umgehungsmöglichkeiten wären:
    - Mit dem Konsolenbefehl TCL durch das Tor gehen und mit Atub reden.
    - Ugor mit dem Konsolenbefehl Resurrect wiederbeleben und sie das Tor öffnen lassen. Anschließend läuft es wie oben genannt weiter. Falls nicht mit Atub reden.
    - Das Tor mit dem Konsolenbefehl Unlock öffnen und dann mit Atub reden.

  • Manchmal wird Shagrols Hammer nicht durch Volendrung ersetzt. In dem Fall einfach einen früheren Save laden und neu probieren.
  • Yamarz wird, sobald er sich im Begleitermodus befindet, jeglichen Begleiter des Spielers angreifen. Es ist zu empfehlen, vor Beginn der Quest den Begleiter irgendwo stehen zu lassen.



Zurück

geschrieben von TheDarkRuler


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Rüstungen
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
10.091.643 Besucher
57.630.932 Klicks
312 Besucher heute
700 Klicks heute
1.409 News
711 Artikel
12 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

World of Players Netzwerk

Wikis

Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team