Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Dragonborn - Lösung: Geschwisterliebe




Icon StalhrimGeschwisterliebe


Spricht man mit Wulf Wild-Blut, wird dieser erzählen, dass sein Bruder Torkild verschwunden sei. Er berfürchte das Schlimmste: Dass er sich in einen Werbären verwandelt hätte. Er bittet den Spieler, ihn zu suchen und nach Hause zu bringen, sofern das möglich sei. Torkild wird daraufhin an variablen Orten in Solstheim aktiviert und wird die ganze Insel bereisen, sodass ein fixer Standort nicht angegeben werden kann.

Hat der Spieler Torkild gefunden, stellt sich heraus, dass er wirklich ein Werbär geworden ist und noch dazu seinen Verstand verloren hat. Er wird den Spieler angreifen, sodass er getötet werden muss. Am Besten wäre es für den Spieler, ihn schnell in seiner menschlichen Gestalt zu töten, bevor er sich verwandelt. Mit der traurigen Nachricht geht es dann zurück zu Torkild, welcher dem Spieler seine Erfahrungen als Jäger mitteilt. Dadurch werden die Fähigkeiten Bogenschießen, Blocken, Schwere Rüstung und Einhandwaffen um jeweils einen Punkt gesteigert.


IconEine neue Stalhrimquelle

Während der Spieler sich im Dorf der Skaal aufhält, kann er möglicherweise einen Disput zwischen Fanari und Deor mithören, welche über das Verschwinden ihres Schmiedes Baldor Eisen-Former reden. Auf Nachfrage bei Deor hin wird er sagen, dass er keine Ahnung hätte, wohin er gegangen sein könnte. Er habe vor seinem Verschwinden einige Elfen in den Wäldern gesehen, sich jedoch nichts dabei gedacht. Angesichts der Tatsache, dass er nun aber fort ist, hält er ihr Erscheinen jedoch jetzt schon für verdächtig. Der Spieler wird mit der Suche beauftragt und muss sich in Richtung der Verlassenen Hütte südwestlich des Skaaldorfes und nördlich von Rabenfels begeben.



Dort warten einige Elfen der Thalmor auf den Spieler, welche ihn zunächst auffordern, auf Distanz zu bleiben und ihn beim Näherkommen attackieren. Der Kampf kann entweder sehr schwer oder leicht sein, je nachdem wie stark der Spieler gegen Magieschaden gepanzert ist, denn alle Elfen werden beschworene Waffen und/oder Zauber benutzen. Von einem der Thalmor lässt sich eine Notiz und ein Schlüssel erbeuten. Die Notiz besagt, dass Baldor im Inneren ist und "im Verhör gebrochen" werden solle. Der Spieler geht ins Innere und findet Baldor im Keller.

Nach dessen Befreiung wird er dem Spieler erzählen, dass ein Thalmor-Magier namens Ancarion Solstheim nach Stalhrim absucht und erfahren habe, dass er das Wissen besäße, wo die Vorkommen sich befänden. Er habe unter der Folter eine Karte für ihn angefertigt. Diese Karte dürfe niemals an die Obrigkeit der Thalmor gelangen, also bittet er den Spieler, Ancarion an der nördlichen Küste Solstheims zu stellen und die Karte wiederzubeschaffen. Ancarions Tod ist kein questrelevanter Schritt, d.h. der Spieler kann die Karte auch stehlen. Es bleibt abzuwägen, denn die Thalmor im Norden sind noch weitaus stärkere Magier als ihre Vertreter bei der Hütte und gerade Ancarion beherrscht Expertenzerstörungszauber.



Ist die Karte im Besitz des Spielers, geht es dann zurück ins Dorf der Skaal, um bei Baldor Bericht zu erstatten. Baldor wird dem Spieler danken und den Zugang zu seiner Schmiede gestatten. Ab sofort kann der Spieler an jeder Schmiede und jedem Amboss Stalhrimobjekte schmieden.



⇐ Zur Übersicht

geschrieben von TheDarkRuler


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Soldatin der Dämmerwacht
(Bild einschicken)
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
7.868.605 Besucher
43.969.679 Klicks
808 Besucher heute
4.933 Klicks heute
1.269 News
699 Artikel
15 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team