Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Skyrim

Creation Club für Skyrim Special Edition

03.10.2017, 20:20 Uhr

Für die Special Edition von The Elder Scrolls V: Skyrim wurde heute der Creation Club für alle Plattformen (PC, Xbox One, PlayStation 4) eröffnet. Der Creation Club bietet neue Inhalte für Skyrim. Er ist im Spiel über einen digitalen Marktplatz zugänglich und Inhalte können dort mit sogenannten Credits gekauft werden. Diese Credits wiederum kann man im PlayStation Network, auf Xbox Live und über Steam kaufen.

/skyrim/news/creation_club.svg



Damit führt Bethesda de-facto Bezahlmodifikationen für Skyrim SE ein, auch wenn man sich auf der offiziellen Seite von diesem Begriff distanziert. Vermutlich mögen die schlechten Erfahrungen mit den Reaktionen der Community beim ersten Versuch über den Steam Workshop dabei eine Rolle spielen. Damals wurden diese Bezahlmods wenige Tage später wieder eingestellt und den Käufern das Geld zurückerstattet.

Im Forum auf bethesda.net heißt es dazu:
Zitat:
Why do you insist these aren't paid mods? Looks like paid mods to me. The differences are pretty big for us, though we know they end up looking similar to many. "Paid Mods" would mean that any modder can take a mod and then charge for it without any QA testing or vetting by us. If we allowed "Paid Mods" that would likely cause a ton of issues. Creation Club content is different because the content goes through the same internal development process as any game or DLC we've done (internal builds, art, design, sound, fx, QA, translation, etc). Most content is internal created by BGS developers and some have external creators as part of that.

Übersetzt heißt das ungefähr: Bethesda sieht hier große Unterschiede, obwohl man sich bewusst ist, dass der Creation Club wie eine Ansammlung von Bezahlmodifikationen aussehen mag. Die Inhalte im Creation Club seien da anders, weil man die Inhalte durch den gleichen internen Entwicklungsprozess wie jedes Spiel oder DLC schicke. Der meiste Inhalt werde durch Entwickler des Bethesda Game Studios (BGS) erschaffen, aber in einigen Fällen sollen auch externe Entwickler beteiligt sein.

Sprich: Es sind keine Bezahlmods, sondern kostenpflichtige Inhalte mit etwas Qualitätssicherung seitens Bethesda. Es bleibt also alles anders. Damit bleibt auch abzuwarten, ob die Reaktionen diese Mal ähnlich negativ wie 2015 bei den Bezahlmodifikationen im Steam Workshop für Skyrim ausfallen.

Weiterführende Links:

Kommentare (0) geschrieben von Thoronador, Kategorie: Skyrim

Systemmeldung
Es wurden keine Kommentare gefunden

Kommentar hinzufügen

Name: Jetzt anmelden?
Titel:
Text:

Html ist aus.
FScode ist an.

B
I
U
S
CENTER
FONT
COLOR
SIZE
IMG
URL
@
C
Q
Smilies
:-):-(
;-):-P
xD:-o
^_^:-/
:-]>-(
CAPTCHA Bitte die Rechenaufgabe lösen! (Hinweis)

Hinweis: Die Rechenaufgabe verhindert, dass Spam-Bots auf dieser Seite Werbung als Kommentar einstellen können. Um die Abfrage zu umgehen, kannst du dich registrieren.

Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Umfrage
Wie steht ihr zum Creation Club / kostenpflichtigen Mods?



(Ergebnis anzeigen)

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
7.533.871 Besucher
42.063.454 Klicks
35 Besucher heute
101 Klicks heute
1.239 News
695 Artikel
12 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team