Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Morrowind: Lösung der Hauptquest

Basis des Sechsten Hauses bei Gnaar Mok
Heilung von der Corprus-Krankheit
Die Verlorene Prophezeiung (Mehra Milo)



Basis des Sechsten Hauses bei Gnaar Mok
Caius Cosades lässt euch keine Verschnaufpause. Jetzt heißt es, eine Basis des Sechsten Hauses auszuheben, die bei Gnaar Mok ausfindig gemacht wurde. Den genauen Ort kann er euch nicht sagen, also verweist er euch an Raesa Pullia in der Festung der Buckfalter-Legion von Ald'ruhn. Die schnellsten Wege dorthin sind wie immer Schlickschreiter und Gildenführer.
Raesa erzählt euch von der Basis des Sechsten Hauses, die sie entdeckt hatten. Nur ein einziger Mann kehrte zurück, stammelte wirres Zeug und starb kurz darauf an der Corprus-Krankheit. Er erwähnte die an der Küste gelegene Höhle Ilunibi. Raesa sagt diese Höhe überhaupt nichts, aber die Bewohner von Gnaar Mok wissen mit Sicherheit auszuhelfen. Gnaar Mok liegt an der Westküste Vvardenfells, südwestlich gelegen von Ald'ruhn. Wenn ihr gerne zu Fuß geht, solltet ihr euch die Wegbeschreibung Raesas merken oder aufschreiben, da sie nicht im Tagebuch verzeichnet wird. Am schnellsten und einfachsten kommt ihr nach Gnaar Mok, indem ihr den Schlickschreiter von Ald'ruhn aus nach Khuul nehmt und von dort aus mit dem Boot nach Gnaar Mok fahrt.
Sprecht mit den Bewohnern Gnaar Moks, um weitere Informationen zu erhalten (eure Disposition muss mindestens 50 betragen). Die Höhle liegt am nördlichen Ende der Insel, beim Berg Khartag (auch "Großer Fels" genannt). Der Ort sollte auf eurer Karte verzeichnet werden, wenn ihr danach fragt; er liegt nordwestlich von der Stadt. Die Höhe, die ihr betretet, nennt sich "Ilunibi, Leichnahm des Heiligen".
Neben einem Haufen Träumer definieren sich eure Gegner in der Höhle nach eurem Level. Charaktere mit geringerem Level werden auf Skelette, Aschensklaven, Aschenzombies und Skamps treffen, während sich Charakteren mit höherem Level Kreaturen wie Knochenläufer, Aschenghule, Erleuchtete Schläfer und Atronachen in den Weg stellen.

Karte zur Kammer "Seelenklapper"


Der grüne Pfad auf der Karte zeigt den Weg zur Höhlenkammer "Seelenklapper" an, in der Dagoth Gares, ein Aschenghul besonderer Art, euch bereits erwartet. Bevor er euch angreift, beginnt er ein Gespräch mit euch. Es ist sinnvoll, sich anzuhören, was er zu sagen hat, auch wenn er die Dinge zwischen Nerevar und Dagoth Ur in der subjektiven Weise seines Herrn wiedergibt. Nach der Unterhaltung kommt es zum Kampf. Gares benutzt Zauber und schlägt hart zu, aber es sollte nicht allzu lange dauern, bis er am Boden ist. Bei seinem Tod hinterlässt er euch ein kleines Abschiedsgeschenk: Er infiziert euch durch seinen letzten Atemzug mit der Corprus-Krankheit, der Pest. Dies ist ein Teil der Prophezeiung, der wohl einfach hat erfüllt werden müssen, und dennoch ist es kein schönes Gefühl, sich mit der einzigen nicht heilbaren Krankheit Vvardenfells angesteckt zu haben. Aber darum kümmert ihr euch später. Stellt jetzt erstmal sicher, dass ihr die Kammer leer räumt, in der sich ein paar wertvolle Sachen befinden, wie unter anderem "Randagulfs Fäuste".
Ab jetzt werdet ihr spärlich bekleidete Dunmer auf der Straßen antreffen, die sich selbst als Träumer bezeichnen und dem Einfluss Dagoth Urs zum Opfer gefallen sind.
Wenn ihr Gares tötet, er euch aber nicht mit der Corprus-Krankheit infiziert, könnt ihr sie euch mit folgenden Konsolenbefehlen selbst einhandeln:
player->addspell "Corprus"
Journal "A2_2_6thHouse" 50

Wenn ihr mit der Plünderei fertig seid, geht ihr nach Caldera und macht euch dort das Angebot des Gildenführers zunutze, der euch in die Magiergilde von Balmora teleportiert. Alternativ könnt ihr natürlich auch wieder laufen. Caius macht euch zum Reisenden der Klingen und überbringt euch eine gute Nachricht: Er hat sich selbst ein wenig umgehört und fand heraus, dass der Telvanni-Zauberer Divayth Fyr Nachforschungen bzgl. der Heilungsmöglichkeiten der Corprus-Krankheiten anstellt.



Heilung von der Corprus-Krankheit
Flinkfinger-Eddy aus Balmora hat die Information gegeben, dass Divayth Fyr ein Corprosarium unter seinem Turm in Sadrith Mora eingerichtet hat. Bevor ihr dorthin aufbrecht, gibt Caius Cosades euch ein Dwemer-Artefakt, das bei der Überredung Fyrs helfen soll, ein bisschen Gold als Bezahlung für die Heilung und ein paar Levitations-Tränke, damit ihr euch in Fyrs Turm fortbewegen könnt. Das Artefakt wiegt stolze 40, also müsst ihr zur Not ein paar Sachen in Caius Haus abladen. Da hilft alles nichts.
Sadrith Mora erreicht ihr am schnellsten, indem ihr den Gildenführer der Magiergilde in Balmora behelligt. Er bringt euch in die Magiergilde in der Wolfenhalle, die in Sadrith Mora steht. Von dort aus geht ihr zum Tel Fyr, der etwas abseits von Sadrith Mora liegt (in südwestliche Richtung).
Wenn ihr in der Onyx-Halle von Tel Fyr seid, könnt ihr von Divayth' Frau erfahren, wo ihr Gatte sich zur Zeit aufhält. Wie es aussieht, ist er in seinem Arbeitsraum, den ihr über die Flugröhre in der Halle von Fyr, direkt am Eingang, erreichen könnt. Zaubert Levitation oder trinkt einen von den Tränken, die Caius euch überlassen hat, um hinaufzukommen. Ihr geht Divayth Fyr das Dwemer-Artefakt und sprecht ihn auf die Heilige Krankheit an. Es kann sein, dass ihr seine Disposition erstmal steigern müsst, bevor er mit euch spricht. Erwähnt, dass ihr möglicherweise die Nerevarine-Prophezeiung erfüllt und er bietet euch eine mögliche Heilung von der Krankheit an - aber die hat einen Preis. Ihr sollt ein Paar Stiefel von Yagrum Bagarn holen, dessen derzeitiger Wohnort das Corprosarium ist.
Wenn ihr Divayth "ausversehen" schon wütend gemacht habt, indem ihr ein paar Bewohner des Corprosariums tötetet, gibt es immer noch Wege, ihn zum Sprechen zu bringen. Es kommt darauf an, wie sehr er euch hasst, dass er immer noch bereit ist, sich von euch überreden oder bestechen zu lassen (für Bestechung solltet ihr ein paar 1.000 Draken mitbringen). Falls ihr übrigens den Wächter im Corprosarium getötet habt, werden Divayth und seine Töchter euch angreifen, wenn ihr mit ihnen zu reden versucht. Wenn wirklich gar nichts mehr hilft, könnt ihr es mit folgenden Konsolenkommandos probieren:

player->setpersonality 500
player->setspeechcraft 500

Personality und Speechcraft sind Personalität und Wortgewandtheit - notiert euch die echten Werte, bevor ihr diesen Befehl benutzt und benutzt ihn auch nur dann, wenn es wirklich absolut gar keine andere Möglichkeit mehr gibt.
Das Corprosarium befindet sich unten im Turm. Das Problem dabei ist, dass ihr keinen der Insassen töten dürft, während diese keine derartige Bedenken euch gegenüber zeigen. Unsichtbarkeit, Chamäleon oder eine hohe Schleichen-Fertigkeit würden sehr hilfreich sein. Oder ihr rennt hindurch in der Hoffnung, dass die Corprus-Monster ein bisschen zu langsam sind, als dass sie euch so schnell einholen könnten. Yagrum selbst - im Innenbereich des Corprosariums befindlich - dürfte nur sehr schwer zu übersehen sein. Er ist der wahrscheinlich letzte lebende Zwerg, infiziert mit der Corprus-Krankheit, mit aufgedusenem Körper und Spinnenbeinen aus dwemerischem Stahl für eine behelfsmäßige Fortbewegung. Er wird euch die Stiefel einfach überlassen, aber nebenbei könnt ihr auch noch ein paar interessante Dinge über das Verschwinden der Zwerge erfahren. Im selben Raum lässt sich ein Trick anwenden, der die Kranken davon abhält, euch anzugreifen - nehmt die Guarhaut-Trommel und überreicht sie Uupse Fyr, die eine Runde spielt, um die Insassen zu beruhigen.
Geht zurück zu Fyr, überreicht ihm die Stiefel und nehmt den Trank an. Sollte er die Stiefel nicht annehmen wollen, könnte das daran liegen, dass ihr zwei Paare der Stiefelsorte im Inventar habt; in dem Fall legt ihr einfach eines der Paare ab und Divayth nimmt das zweite, in eurem Inventar verbliebene Paar an.
Es führt kein Weg daran vorbei, den Trank vor Divayth' Augen zu trinken, also sprecht gar nicht um den heißen Brei herum und trinkt das Zeug. Es wird euch von den negativen Effekten der Krankheit heilen, aber die positiven belassen. Das bedeutet, dass es keinen Abzug auf Attribute gibt, die Krankheitsresistenz aber bestehen bleibt. Die 1.000 Draken von Caius habt ihr nicht benötigt, also seid ihr im Falle, dass ihr Divayth nicht bestechen musstet, auch ein wenig reicher als zuvor.
Wenn ihr Divayth später noch einmal besucht, erzählt er euch, dass der Trank bei den anderen Kranken nicht zu wirken scheint. Er tötete damit zwei seiner Gefangenen, bei denen die Krankheit schon sehr weit fortgeschritten war. Damit seid ihr für ihn schon mal ein medizinisches Wunder, aber eine Tempel-Quest hat euch möglicherweise bereits verraten, dass es dem Nerevarine aufgrund der Prophezeiung nicht bestimmt ist, zu sterben, sondern die Krankheit zu überleben.

Vielleicht habt ihr ja bereits bemerkt, dass Divayth ein leicht exzentrisches Individuum ist, daher diese kleine Anmerkung: Wenn ihr ihn darauf ansprecht, den Corprus-Kranken Teil seines Turms zu plündern, könnt ihr herausfinden, dass es zu seinen Hobbies gehört, Diebe einzuladen, die die Schätze und Artefakte dort unten plündern sollen. Du kannst das auch tun, solltest aber wirklich zur talentierteren Sorte Dieb gehören, denn die Truhen haben alle starke Schlösser und sind mit Fallen belegt. Sie enthalten Dwemer-Artefakte, Dwemer-Münzen und noch ein paar andere nette Gegenstände. In Yagrums Truhe beispielsweise lässt sich eine komplette dwemerische Rüstung zusätzlich zu dwemerischen Münzen und Büchern finden. Fünf Truhen im Corprosarium haben einen eigenen Schlüssel (1092, 897, 802 und 678), die aber auch ein paar Schlösser im oberen Bereich des Turms öffnen. In Tel Fyr gibt es natürlich noch weit mehr Truhen, in denen etwas Beute zu holen ist. NPCs wie Divayth nehmen es euch nicht übel, wenn ihr seine Sachen klaut, bleibt aber vorsichtig.
Wollt ihr Yagrums Truhe ausräumen (Schloss: 80), werden Yagrum selbst und Uupser Fyr euch angreifen, wenn sie euch dabei erwischen. Wo die beiden stehen, gibt es noch eine weitere Truhe mit einem Schloss von 100, die den Kriegshammer Volendrung enthält.
Divayth wird euch auch in Ruhe lassen, solange ihr aus seinen Truhen klaut. Der Propylon-Index auf seinem Schreibtisch ist auch in Ordnung, aber nehmt nur seine Alchemiezutaten oder seine Bücher, dann greift er euch an.


Die Verlorene Prophezeiung
Nach eurer Heilung kehrt ihr zu Caius Cosades zurück und erhaltet die Nachricht, dass dieser nach Cyrodiil abkommandiert wurde, ihr den höchsten Rang der Klingen auf Vvardenfell innehabt und überdies von nun an auf euch selbst gestellt seid. Ihr sollt bezüglich der verlorenen Prophezeiung weiterforschen und mit den neugewonnen Informationen zu Nibani Maesa im Urshilaku-Lager zurückkehren. Zuerst aber müsst ihr zu Mehra Milo in der Halle der Weisheit/Vivec, Tempel. Schon bei eurem ersten Besuch fürchtete Milo beobachtet zu werden und hinterlässt euch in ihrem Zimmer eine Nachricht mit dem Codewort "Amaya".
In der Halle der Weisheit findet ihr sie nicht, aber ein paar andere im Raum können euch sagen, dass ihr Zimmer gegenüber des Kanoniers-Büros liegt. Die Tür ist abgeschlossen (Schloss: 20), also müsst ihr das Schloss knacken. Mehra Milo ist nicht da, aber ihr findet eine Nachricht mit der Bezeichnung "Nachricht an Amaya". Sie schreibt, dass sie sich im Ministerium der Wahrheit befindet und dass ihr zwei Schriftrolle "Göttlicher Eingriff" mitbringen sollt. Alvela Saram wird euch Zugang verschaffen, wenn ihr erwähnt, dass ihr nach Mera sucht.
Das Ministerium der Wahrheit ist der Mond, der über dem Tempel-Bezirk schwebt. Benutzt die beiden Levitationstränke, die Milo euch hinterlassen hat, und schwebt hinauf. Dort findet ihr die Wache Alvela, welche euch erzählt, dass Mehra eine Gefangene ist; ihr seid nun also die Person, die sie da rausholen soll. Alvela überlässt euch den Schlüssel und rät euch, die Hintertür zu benutzen. Der Schlüssel ist übrigens nicht für die Türen im Ministerium der Wahrheit bestimmt; für die müsst ihr andere Schlüssel finden. Wenn euch jemand drinnen sieht, werdet ihr sofort angegriffen, Schleichen, Unsichtbarkeit und Chamäleon sind daher sehr hilfreich.
Das Gefängnis ist oben im Ministerium und das Schloss lässt sich mit dem Schlüssel öffnen, der in einem Schreibtisch rechts vom oberen Eingang liegt. Wenn ihr hinein geht, werdet ihr wahrscheinlich sofort von ein paar Wachen angegriffen, seid also vorsichtig. Mehra wartet in der Zelle ganz rechts auf euch. Findet irgendeinen Weg, zu ihr zu gelangen.
Mehras Fluchtplan ist simpel: Ihr gebt ihr eine der "Göttlicher Eingriff"-Schriftrollen und sie haut ab. Die zweite Spruchrolle ist für euch selbst, ihr könnt aber auch auf demselben Weg hinaus gehen, wie ihr auch reingekommen seid. Wenn ihr entkommen seid, sollt ihr euch mit ihr im geheimen Kloster der Abtrünnigen Priester, Holamayan, treffen. Blatta Hatieria am Hafen von Ebenerz wird euch dorthin bringen, wenn ihr Mehra Milo und "fischen gehen" erwähnt. Der Anführer der Abtrünnigen Priester, Gilvas Barelo, wird euch dort die Verlorene Prophezeiung geben.
Nach dem Gespräch verschwindet Mehra und ihr tut das auch. Wenn ihr Göttlicher Eingriff benutzt, kommt ihr direkt in Ebenerz raus, also ist das auch der schnellste und einfachste Weg. Blatta ist am Hafen und fragt, ob sie euch kennt. Ihr wollt "fischen gehen" und zu ihren Zielorten wird Holamayan hinzugefügt (als Azura-Küste). Fahrt los, kommt am kleinen "Hafen" von Holamayan wieder raus und sprecht mit Vevrana, die euch davon unterricht, dass das magische Siegel, das den Eingang von Holamayan schützt, sich nur im Morgengrauen oder in der Abenddämmerung öffnet. Die korrekten Zeiten sind morgens und abends um 6.00 Uhr; Morgengrauen und Abenddämmerung dauern von da an noch zwei Spielstunden. Wahrscheinlich müsst ihr rasten, bis die richtige Zeit erreicht ist. Dann könnt ihr hinein gehen.
Mehra und Gilvas Barelo sind in der Bücherei gleich rechts, wenn ihr Holamayan betretet. Gilvas kann euch unter anderem ein wenig über Dagoth Uhr erzählen. Ihr erhaltet von ihm drei Zettel: Die Verlorene Prophezeiung, Die Sieben Sünden, Kagrenacs Artefakte. Wenn ihr ihn auf den Nerevarine ansprecht, bekommt ihr noch drei weitere Bücher von ihm. Ihr solltet alle Dialog-Optionen von Gilvas durchgehen, um auch alles mitzubekommen, was er euch mitzuteilen hat. Da ihr niemanden mehr habt, dem ihr Bericht erstatten müsstet, geht ihr direkt zu Nibani Maesa im Urshilaku-Lager.

Wenn ihr Alvela auf einem eurer früheren Abenteuer kennengelernt und getötet habt, sind hier zwei Konsolenbefehle mit denen ihr das schnell wieder in den Griff bekommt. Der erste bringt den Schlüssel für das Ministerium der Wahrheit direkt in euer Inventar, der andere ist für das erforderliche Tagebuch-Update:
player->additem "Key_Ministry_Ext" 1
Journal "A2_4_MiloGone" 15


Zurück | Weiter | Zur Übersicht

geschrieben von Katan


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
(von Manwe)
Umfrage
Was glaubt ihr, wann The Elder Scrolls VI erscheint?



(Ergebnis anzeigen)

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
8.337.893 Besucher
46.662.672 Klicks
767 Besucher heute
2.340 Klicks heute
1.314 News
702 Artikel
14 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team