Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Lucien Lachances Aufträge




Die Reinigung
Lucien erzählt euch, dass sich ein Verräter in die Dunkle Bruderschaft eingeschlichen hat und sich dieser wahrscheinlich in der Zuflucht von Cheydinhal befindet. Ihr selbst seid von diesem Verdacht ausgeschlossen, da es bereits vor eurem Beitritt Anzeichen für einen Verrat gegeben habe. Ihr seid also diejenigen, die nun den Schaden wiedergutmachen sollen, indem ihr alle Mitglieder der Zuflucht tötet (bis auf den Dunklen Wächter und die Ratte). Um die Aufgabe erledigen zu können, werdet ihr temporär von der Einhaltung der Fünf Gebote befreit. Von Lucien erhaltet ihr einen vergifteten Apfel und eine Beschwörungsrolle, mit der ihr Rufios Geist beschwören könnt, um ihn für euch kämpfen zu lassen.

Am Besten erledigt ihr einen nach dem anderen. Den Apfel setzt ihr ein, indem ihr ihn einem Mitglied ins Inventar legt. Eigentlich dürfte dies keine allzu schwere Aufgabe sein, da ihr sie selbst dann alle nacheinander erledigen könnt, wenn andere Mitglieder bereits sehen, wie ihr einen anderen getötet hast. Nur auf den Dunklen Wächter solltet ihr achten, denn wenn ein Mitglied der Dunklen Bruderschaft in seiner Nähe angegriffen wird, greift er ein. Die stärksten Gegner sind wohl Vicente Valtieri, Gogron gro-Bolmog und Teinaava.
Nur Telaendril ist oft nicht in der Zuflucht. Wenn ihr herausfinden wollt, wo sie ist und für wie lange, müsst ihr nur Ocheevas Leichnam nach einer Notiz von Talaendril durchsuchen, in der ihr Aufenthalt verzeichnet ist. Nun könnt ihr bis Middas warten, dass sie wieder in die Zuflucht kommt, um zu schlafen, und sie dann töten, oder aber ihr findet sie im Laufe des Tages in der Nähe der Magiergilde. Eine entsprechende Dialog-Option bringt sie dazu, euch anzugreifen.

Nach vollbrachter Tat kehrt ihr zurück zu Lucien Lachance und erhaltet eine besondere Belohnung: Sein Pferd Schattenstute, die unsterblich und sehr schnell ist. Zusätzlich werdet ihr zum Ruhigsteller ernannt und erfahrt, dass ihr ab sofort keine Aufträge von Lucien oder sonst einem Mitglied der Dunklen Bruderschaft direkt erhaltet, sondern an einem Übergabepunkt, an dem ihr die Belohnung und einen Brief mit neuen Instruktionen für den nächsten Auftrag findet.



Affären eines Zauberers
Am Heldenhügel erhaltet ihr den Brief mit dem nächsten Auftrag. Diesmal geht es einem Totenbeschwörer namens Celedaen an den Kragen, der sich in einen Lich transformieren und auf diese Weise ewiges Leben erhalten will. Die Metamorphose ist aber noch nicht beendet. Celedaen lebt in der Leafrot-Höhle. Ihr sollt in seinen Büchern nachsehen, ob es einen Weg gibt ihn aufzuhalten, weil er sehr mächtig und ein Kampf daher gefährlich ist.
In der Höhle trefft ihr auf einige Skelette, die aber nicht allzu stark sind. Der Kompass zeigt auf "Der Weg der Transzendenz", das ihr lesen sollt. Ihr erfahrt, dass Celedaen ein magisches Stundenglas namens "Sande" besitzt und er, wenn es ihm gestohlen wird, stirbt. Nun folgt ihr dem Questpfeil zu Celedaen und stehlt ihm das Stundenglas per Taschendiebstahl. Der Totenbeschwörer fällt tot um und ihr könnt die Höhle verlassen, um in Chorrol eure Belohnung in Höhe von 500 Gold und den nächsten Auftrag unter der großen Eiche von Chorrol abzuholen.



Verwandte
Es gilt, eine ganze Familie zu ermorden, allerdings kennt ihr nur den Aufenthaltsort von Perennia Draconis. Sie ist die alte Mutter und wohnt auf der alten Farm Apfelwacht. Wenn ihr sie nach ihren Kindern fragt, versteht sie die Sache falsch und hält euch für denjenigen, der die Geschenke für anfertigen lassen und an sie überbringen soll. Zu diesem Zweck überreicht sie euch eine Liste, in der alle Namen, Aufenthaltsorte und Geschenkmöglichkeiten ihrer Familie verzeichnet sind. Perennia zu töten ist einfach, ihr müsst nur darauf achten, dass sie euch nicht davon läuft.

Caelia Draconis ist Mitglied der Stadtwache von Leyawiin und wird in einem offenen Gefecht auf der Straße ihre Kollegen zu Hilfe rufen. Sie hält sich aber auch öfter ( ab 7.30 Uhr) in der Herberge "Die Drei Schwestern" auf. Ihr könntet sie nun einfach angreifen, bekämt dafür aber ein sattes Kopfgeld von 1040 aufgehalst. Greift ihr sie jedoch mit einem vergifteten Schwert an, bekommt ihr nur 40 Kopfgeld und müsst euch nur einer Stadtwache ergeben und das bezahlen; alternativ kann auch die Diebesgilde hier Abhilfe schaffen. Wenn ihr komplett ohne Kopfgeld an sie rangehen wollt, was wahrscheinlich das Beste wäre, müsst ihr sie ansprechen und ihr sagen, ihr würdet sie töten. Sie wird euch angreifen und ihr seid aus dem Schneider. Vergesst nicht, dass sie zur Stadtwache gehört und daher ein möglicherweise schwieriger Gegner ist.

Matthias Draconis hat ein Haus im Talos-Platz-Bezirk. In der Nacht schläft er, doch ein Diener bewacht die Tür. Schleicht euch an ihm vorbei und tötet Matthias in seinem Bett. Ein Kopfgeld zu umgehen und nur Matthias zu töten, ist schwierig; Unsichtbarkeit und eine hohe Schleichen-Fertigkeit sind von Nöten.
Eine alternative Möglichkeit ist, Matthias in der Taverne"The Bloated Float" aufzulauern, in die er regelmäßig jeden Abend geht. Wartet auf einen moment, wenn keine Wache in der Nähe ist, um ein Kopfgeld zu vermeiden. Er verlässt die Taverne gegen 21.00 Uhr, also könnt ihr ihn auch aus einiger Entfernung mit einem Pfeil töten.
Außerdem kann er tagsüber ab und an im Keller des Umbacano-Anwesens gefunden werden; versucht, ihn schleichend zu töten, damit ihr um ein Kopfgeld herum kommt. Es gibt aber noch eine vierte Möglichkeit: Platziert einen vergifteten Apfel in seinem Inventar oder seiner Umgegend. Es kann allerdings Tage dauern, bis er ihn dann schließlich isst. Wenn ihr nicht solange warten könnt bzw. wollt, könntet ihr auch in die Taverne gehen, die er abends immer besucht, alles Essen von den Tischen stehlen und den Apfel dort niederlegen.

Andreas Draconis ist Wirt der Schenke "Zum betrunkenen Drachen". Ihr bringt ihr am Einfachsten zu Fall, indem ihr ihn provoziert. Er greift an und seine Ermordung gilt als Notwehr; wahrscheinlich hilft euch noch eine Wache bei der Ausführung eurer Tat.

Sibylla Draconis lebt in der Schwammtalhöhle. In dem hintersten Raum der Höhle hat sie ihr Lager eingerichtet; der Weg dorthin ist nicht schwer, nur ein paar Tiere stellen sich euch in den Weg, und sie selbst ist auch nicht sonderlich stark. Und schon hat man die gesamte Familie ermordet.

Eure Belohnung findet ihr im Brunnen auf dem Schlosshof von Skingrad; wieder 500 Gold und der nächste Auftrag. Anmerkung: Später stehen Familien-Grabsteine auf dem Apfelwachter Hof; es lohnt sich, die Inschrift zu lesen, aber seid auf der Hut!



Gebrochene Schwüre
J'Ghasta lebt in einem Haus in Bruma und soll ein Meister im Nahkampf sein, was einen spannenden Kampf verspricht. Gewöhnlich hält er sich in seinem geheimen Trainingsraum auf. Die Luke, die in den Raum führt, liegt versteckt im Keller unter ein paar gefalteten Stoffen. Es wäre keine schlechte Idee, ihn nachts aufzusuchen, wenn er in seinem Trainingsraum schläft. Wenn dein Charakter Level 20 oder höher hat, wird die Ermordung J'Ghastas kein Problem für dich darstellen. Ein paar Ausdauer- und Heiltränke, aber auch der verzauberte Dolch Leidensdorn können sehr dabei helfen, ihn loszuwerden. Es lohnt sich, in J'Ghastas Haus das verschlossene Fass zu öffnen (Schloss: Sehr schwer), denn darin befindet sich das Gewand (Festigen Schleichen, Illusion, Schütze, Schwertkampf und Wortgewandtheit um je 11 Punkte) und die Kapuze (Festigen Schleichen, Illusion, Schütze, Schwertkampf und Wortgewandheit um je 4 Punkte) der Schwarzen Hand. Die gleiche, wie auch Lucien sie trägt. Was das wohl zu bedeuten hat...

Die Belohnung (500 Gold) und den nächsten Auftrag erhaltet ihr aus einer verfaulten Kiste unter der alten Brücke südlich der Kaiserstadt.



Letztendliche Gerechtigkeit
Shaleez ist eine angebliche Psychopathin, die sich in der Gefluteten Mine verschanzt hat. Ein "Unterwasseratmen"-Amulett oder -Ring könnte hilfreich sein; die Quest "Fischen gehen" vorher zu erledigen ist sicher keine schlechte Idee, da ihr dafür ein Amulett erhaltet, das permanente Unterwasseratmung verspricht. Kommt ihr tagsüber, schwimmt Shaleez wahrscheinlich in der Höhle herum. Sieht sie euch dann, wird sie sofort angreifen und zwar mit einem verzauberten Schwert, das gut genug sein könnte, euch schnell ins Jenseits zu befördern. Wenn ihr Probleme mit dem Unterwasserkampf hat, könnt ihr auch einfach aus der Höhle fliehen. Shaleez wird euch folgen und erst euer Pferd angreifen. So sollte es kein großes Problem sein, sie zu erledigen. Kommt ihr nachts zu Höhle, schläft Shaleez. Mithilfe des Kompasses findet ihr den Weg zu Shaleez' Nachtlager und tötet sie dort. Wenn ihr dann immer noch Probleme habt, versucht ihr Schwert zu stehlen, wenn sie schläft. Das wird sie natürlich bemerken, aber das Schwert kann sie trotzdem im Kampf nicht benutzen.

Die Belohnung von 500 Gold und den nächsten Auftrag erhaltet ihr am Eingang der Festung Redman in einem Sarg, der rechts neben der Eingangstür an der Wand gelehnt steht.



Eine Ehrensache
Das nächste Ziel ist Alval Ulvani, ein viel reisender Zerstörungsmagier. Seine größte Schwäche ist wohl seine Honigallergie - wie ihr das nutzen könnt? Honig ist ein Hauptbestandteil von Met. Folgt ihm in eine Taverne und stellt einen Krug Met vor ihm ab. Es ist wahrscheinlich, dass er etwas daraus trinkt. Da er Allergiker ist, wird ihn das paralyzieren und ihr könnt auf ihn einhacken. Ab Level 20 ist eigentlich kein Quest der Dunklen Bruderschaft ein Problem für euch, aber für Charaktere mit geringerem Level könnte es beizeiten schon schwer werden. Wenn ihr ihn in keiner Taverne töten wollt, könnt ihr ihm das Met auch ins Inventar legen, wenn er Zuhause ist. Höchstwahrscheinlich wird er das aber bemerken. Wenn ihr ihm auf seinen Reisen folgen wollt, benutzt ihr am Besten die Schnellreise-Funktion nicht, da ihr ihn ansonsten gerne Mal verpasst. Alternativ könntet ihr auch versuchen, ihn in der Wildnis zu töten - das und sein Haus sind die besten Möglichkeiten, ohne Zeugen davonzukommen. Oftmals greift er statt mit seiner Magie auch mit einem Dolch an, was ihn zu einem sehr einfachen Gegner macht.

500 Gold und den nächsten Auftrag findet ihr in einem ausgehöhlten Baumstumpf im Marktviertel der Kaiserstadt.



Der eisigste Schlaf
Das nächste Ziel ist Havilstein Reif-Blut. Er ist ein guter Nordkrieger und lebt auf der Gnollkuppe. Wenn ihr gut in Schleichen und Bogenschütze seid, trinkt ihr am Besten einen Chamäleon-Trank und schleicht den Berg hoch, bevor Havilstein oder sein Wolf euch bemerken können. Eine mit deinem Bogen ausgeführte Schleichen-Attacke wird Havilstein bereits um einiges schwächen, aber ihn noch nicht töten. Sucht euch noch andere Orte, von denen aus ihr gut auf ihn schießen können. Ein paar wenige Pfeile nehmen auch den Wolf aus dem Spiel. Mit Schwert oder einer stumpfen Waffe ist es eigentlich unmöglich, eine Schleichen-Attacke auf Havilstein anzuwenden, da der Wolf eure Anschleich-versuche sehr oft vereiteln wird. Dann könnt ihr immer noch versuchen, ihn zu paralysieren oder zu Fall zu bringen, da er am Leichtesten zu töten ist, wenn er wehrlos auf dem Boden liegt.

Die gewohnte Belohnung (500 Gold) und den nächsten Auftrag findet ihr in einer Kiste, die in einem Teich in der Ayleiden-Ruine Nornal liegt. Die Ruine ist voller Monster, die euch keinerlei Schwierigkeiten bereiten dürften. Wenn ihr reinkommt, geht ihr die Treppe runter, dann nach rechts ins Wasser in Richtung einer Tür. Sie ist verschlossen, also knacken oder Rostigen Schlüssel suchen.



Ein Kuss vor dem Sterben
Als nächstes sollt ihr den Bosmer Ungolim töten, der der "Glücklichen alten Dame" - einer Statue in Bravil - jeden Abend einen Besuch abstattet, um für die Gegenliebe seiner Liebsten zu beten. Ungolim ist vorgewarnt und ein guter Bogenschütze, der gerne wegläuft, um Distanz zwischen euch zu bringen. Wenn ihr Probleme mit seiner Ermordung haben solltet, könnt ihr zu einer Wache laufen und euch hinter sie stellen. Ungolum wird nämlich wahrscheinlich trotzdem feuern und die Wache zu erwischen. Ihr könntet euch aber auch hinter jeden Bewohner Bravils stellen; egal, wer von Ungolim angegriffen wird, die Wachen werden einschreiten.
Sobald ihr ihn getötet habt, erscheint plötzlich Lucien Lachance vor euch - und er ist stinksauer. Er ist hier, um eurem Treiben ein Ende zu setzen, euren Verrat mit dem Tod zu vergelten. Nach der Ermordung der Familie Draconis blieben die Orte, an denen er seine Briefe ablegte, unbesucht und nach und nach tötetet ihr viele hochrangige Mitglieder der Dunklen Bruderschaft. Welcher Daedra euch auch immer geritten habe, eure Taten finden nun ein Ende. Doch Lucien erkennt die Verwirrung in euren Augen und kommt zu dem Schluss, dass es nicht eure Idee war, all dies zu tun. Die Schwarze Hand weiß das auch, nur denkt sie, Lucien sei der Verräter, nach dem schon so lange gesucht wird. Seine Festung steht unter Beobachtung, er selbst versteckt sich vor seinen Kollegen auf Apfelwacht. Eure Aufgabe besteht nun darin herauszufinden, wer das alles in die Wege geleitet hat.



Einer Spur nach
Ihr reist nach Anvil und geht zum Holssteg, von wo aus ihr das Fass beobachtet, in dem euer nächster Auftrag untergebracht werden soll. Ihr wartet, bis ein junger Mann hinzukommt und sprecht ihn an. Kleinlaut gibt er zu, dass er nur Befehle von einem Mann in schwarzer Robe und Kapuze ausführe, und dass dieser im Keller des Leuchtturms gewohnt habe.
Im Leuchtturm sprecht ihr mit dem Wärter, der euch nach einiger Überzeugungsarbeit den Schlüssel zum Keller überlässt. Ihr geht hinunter, öffnet die Tür und geht hinein. Dahinter erwartet euch ein Raum voller menschlicher als auch tierischer Leichen. Es gibt noch ein Hinterzimmer, in welchem ein Hund eingesperrt ist, den ihr schnell töten könnt. Ihr merkt sofort, dass hier ein Verrückter sein Unwesen getrieben habt, nicht zuletzt an dem Altar und seinem Tagebuch. Die Person will Rache für seine Mutter, die auf Auftrag seines Vaters von Lucien ermordert worden war - und er will die Mutter der Nacht töten.
Mit diesen Nachrichten geht's auf zu Lucien zur Farm Apfelwacht...
Was ihr auffindet, sind die verbliebenen Mitglieder der Schwarzen Hand, die scheinbar mit Zuversicht in die Zukunft der Dunklen Bruderschaft blicken. Sie haben den Verräter, Lucien, umgebracht. Ihr werdet von der Hochelfe Arquen zum Sprecher ernannt, außerdem sollt ihr euch zwischen 00.00 und 03.00 Uhr bei ihr melden, da eine Besprechung mit der Mutter der Nacht geplant wurde, die einen neuen Zuhörer unter den Sprechern wählen soll. Vorher solltet ihr alle Gegenstände außer eurer Rüstung und euren Waffen ablegen, da ihr dort wertvolle Gegenstände finden werdet. Und es wäre doch schade, wenn ihr diese nicht tragen könntet. Wenn ihr bereit seid, sprecht ihr Arquen auf die Mutter der Nacht an.



Ehre deine Mutter
Ihr erscheint vor der Gruft der Mutter der Nacht, die mitten in Bravil liegt und von Unwissenden "Glückliche alte Dame" genannt wird. Durch ein Ritual wird die Tür zur Gruft geöffnet und ihr könnt eintreten. Die Mutter der Nacht wird beschworen und eines der größten Rätsel wird gelöst: Die Mutter der Nacht ist bereits tot und erscheint als Geist. Doch für ihre Kinder hat sie kein gutes Wort übrig, denn der Verräter war nicht, wie wir es bereits wussten, Lucien, sondern Mathieu Bellamont, der zwei der anwesenden Sprecher tötet, bevor ihr einschreiten und die Vollendung seiner Racher verhindern könnt (obwohl es ohnehin schwer sein dürfte, eine Tote zu töten). Nachdem ihr dies getan habt, ernennt euch die Mutter der Nacht zum neuen Zuhörer und erlaubt euch, alles in der Gruft zu nehmen, was ihr wollt. Das ist das einzige Mal, dass ihr die Gruft betreten könnt, eine weitere Chance werdet ihr nicht bekommen. Wenn ihr alles genommen habt, sprecht ihr die Mutter der Nacht an und sie teleportiert einen zusammen mit Arquen zur Zuflucht in Cheydinhal.



Todesgewisper
Als Zuhörer der Schwarzen Hand ist man Gildemeister der Dunklen Bruderschaft. Euer Rang erlaubt es euch, jede Woche ein Mal zur Glücklichen alten Dame zu gehen, um durch sie die Stimme der Mutter der Nacht zu vernehmen, die euch Aufträge erteilt. Diese gebt ihr weiter an Arquen; als Vergütung erhaltet ihr einen Teil vom Gewinn der letzten Woche. Tut ihr das alles nicht, ist es auch nicht schlimm, da ihr keine Nachteile davon habt als dass ihr einfach kein Geld bekommt. Arquen wirbt neue Mitglieder an, die in die Zuflucht kommen, leider aber keine Eigennamen besitzen. Ihr könnt immer einem von ihnen befehlen, euch zu folgen (mit euch zu kämpfen, etc.).


Glückwunsch zum Gildenmeister der dunklen Bruderschaft!


Zurück | Zurück zur Übersicht

geschrieben von Wedan


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Seelengrab
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
8.144.463 Besucher
45.447.589 Klicks
354 Besucher heute
1.247 Klicks heute
1.283 News
701 Artikel
7 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team