Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Der Elder Scrolls-Rückblick auf 2017

Der Jahreswechsel wird oft zum Anlass genommen, um für das vergangene Jahr ein Resümee zu ziehen und gleichzeitig einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen, welches noch vor uns liegt. Da wir von World of Elder Scrolls dies ohnehin in jedem Jahr um Neujahr herum machen - mal mehr mal weniger umfangreich - kann man das hier ebenso gut gleich festhalten. Vielleicht entwickelt sich daraus über die Jahre eine Artikelreihe.

Vorab sei noch auf zwei Dinge hingewiesen:

  • Solch ein Rückblick ist naturgemäß nur eine Zusammenschau der Geschehnisse des vergangenen Jahres und keineswegs eine vollständige Auflistung.
  • Die Auswahl der Ereignisse erfolgt nach dem subjektiven Ermessen des Autors. Dementsprechend kann auch die Meinung des Autors an einigen Stellen etwas auf diese Rückschau abfärben.

Damit kann es nun auch losgehen.

Elder Scrolls Online

Wie auch schon im Jahr 2016 lag in 2017 der Fokus bei den Elder Scrolls-Spielen auf The Elder Scrolls Online. So wurde im Februar das DLC Homestead veröffentlicht, mit dem es endlich die Möglichkeit gab, im Spiel diverse Behausungen käuflich zu erwerben. Dieses Feature wünschten sich viele Spieler. Eine weitere Wegmarke für ESO war im April das dreijährige Jubiläum der Veröffentlichung des Spiels. Kaum zu fassen, dass es nun schon seit über dreieinhalb Jahren ein MMORPG im Elder Scrolls-Universum gibt. Der Höhepunkt des ESO-Jahres war aus meiner Sicht aber das Erscheinen von ESO: Morrowind im Juni des Jahres. Damit gab es zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder ein Elder Scrolls-Spiel, in welchem man die aus TES III: Morrowind bekannte Region Vvardenfell besuchen kann. Im August erschien dann ein weiteres DLC mit dem Namen Horns of the Reach für ESO. Im Oktober war dann mit Clockwork City das nächste ESO-DLC an der Reihe. Dieses Mal kam die Stadt der Uhrwerke als Gebiet hinzu. Auch hier greift sich ein DLC für ESO wieder Bekanntes aus TES III: Morrowind auf, dieses Mal aus dem Morrowind-Addon Tribunal. Man kann also mit Recht sagen, dass 2017 für The Elder Scrolls Online das "Morrowind-Jahr" war.

Außerdem sieht man hier, dass die nennenswerten Ereignisse bei The Elder Scrolls Online in schöner Regelmäßigkeit im Rhythmus von zwei Monaten auftauchen. Da hat wohl jemand in der Planungsabteilung der Zenimax Online Studios gute Arbeit geleistet. Nur für Dezember wollte man sich dann wohl keinen zusätzlichen Stress in der Vorweihnachtszeit mehr schaffen. ;-)

Skyrim

Im Bereich von TES V: Skyrim hat sich 2017 nicht so viel bewegt wie bei ESO. Höhepunkte waren hier der im Oktober eröffnete Creation Club für die Special Edition von Skyrim. Kurz zusammengefasst könnte man sagen, dass es sich dabei um eine Ansammlung von Bezahlmodifikationen für Skyrim handelt. Eine weitere erwähnenswerte Entwicklung war die im November erfolgte Veröffentlichung von Skyrim VR sowie Skyrim für Nintendo Switch.

Oblivion

Bei Oblivion gab es 2017 noch weniger wahrnehmbare Änderungen, aber unter anderem gibt es das Spiel nun auch auf GOG.com. Für diejenigen, welche Steam (wo es Oblivion auch gibt) aufgrund der DRM-Problematik ablehnen, ist das eine gute Alternative. Ansonsten bleibt natürlich immer noch die gute alte CD-Version von TES IV.

Morrowind

Auch im Bereich Morrowind (also TES III, nicht ESO: Morrowind) gab es wenig Neues. Von offizieller Seite gab es hier gar nichts, was in Anbetracht des Alters von Morrowind auch wenig verwundet. Aber es ist gut zu wissen, dass die Entwickler von OpenMW, einer Neuimplementierung der Morrowind-Engine, auch in diesem Jahr weitere Fortschritte erzielt haben und die Versionen 0.42 und 0.43 erschienen sind.

Ausblick 2018

Für den Ausblick ins Jahr 2018 lässt sich leider noch nicht viel sagen. Zumindest für Elder Scrolls Online hat Game Director Matt Firor in einem Brief erwähnt, dass es 2018 drei neue DLCs und ein neues Kapitel geben wird. Das erste DLC wird ein Verlies-DLC und soll The Elder Scrolls Online: Dragon Bones heißen. Zu den weiteren DLCs ist noch nichts bekannt.
Für die anderen Elder Scrolls-Spiele lässt sich leider nicht so viel sagen. Auch im letzten Jahr wurde zum Jahreswechsel schon erwähnt, dass ein weiteres Elder Scrolls-Spiel (sprich: TES VI) im Jahr 2017 unwahrscheinlich ist, da es dazu noch keine Anzeichen oder gar Ankündigungen von offizieller Seite gibt. Ob das auch in diesem Jahr so bleiben wird, ist momentan ungewiss. Oder um es anders zu sagen: Vorhersagen sind immer schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.

In diesem Sinne: Hoffen wir das Beste für 2018!



geschrieben von Thoronador


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Ork-Krieger im Kampf
(Bild einschicken)
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
7.969.105 Besucher
44.509.844 Klicks
346 Besucher heute
1.045 Klicks heute
1.269 News
699 Artikel
8 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team