Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Der Elder Scrolls-Rückblick auf 2018

Mit 2019 steht nun ein neues Jahr vor uns, und das wird gern zum Anlass genommen, um für das vergangene Jahr ein Resümee zu ziehen und gleichzeitig einen Ausblick auf das neue Jahr zu wagen, welches noch vor uns liegt. Da wir von World of Elder Scrolls dies ohnehin in jedem Jahr um Neujahr herum machen - mal mehr mal weniger umfangreich - wird dies hier (wie auch schon im vorherigen Jahr) festgehalten.

Bevor wir beginnen, sei noch auf zwei Dinge hingewiesen:

  • Solch ein Rückblick ist naturgemäß nur eine Zusammenschau der Geschehnisse des vergangenen Jahres und keineswegs eine vollständige Auflistung.
  • Die Auswahl der Ereignisse erfolgt nach dem subjektiven Ermessen des Autors. Dementsprechend kann auch die Meinung des Autors an einigen Stellen etwas auf diese Rückschau abfärben.

Damit kann es nun auch losgehen.

Elder Scrolls Online

Höhepunkt in Sachen ESO war im Jahr 2018 sicherlich die Veröffentlichung von ESO: Summerset Ende Mai (PC/Mac) bzw. Anfang Juni (PlayStation 4 + Xbox One). Damit konnte man endlich die Heimat der Hochelfen, die Sommersend-Inseln, besuchen. (Eine der vorgelagerten Inseln, Auridon, konnte man schon im Grundspiel besuchen, aber das lasse ich hier mal außen vor.) Ebenso wurde mit Summerset der Psijik-Orden und die "verschwundene" Insel Artaeum, wo das Hauptquartier des Ordens liegt, eingeführt und zugänglich gemacht. Ebenso wurde das Schmuckhandwerk eingeführt. Das war aber noch nicht alles - auch wenn schmucke Hochelfen in Hochstimmung wahrscheinlich das höchste der Gefühle in Tamriel ist. (Ha!) Im Februar erschien das Dungeon-DLC Dragon Bones. Das Thema Drachen ist sicherlich nicht schlecht, aber wer Drachen will, kommt meiner Meinung nach mit Skyrim eher auf seine/ihre Kosten. Im zugehörigen Update 17 wurde außerdem das Montursystem eingeführt. Damit konnte man das Aussehen von Charakteren unabhängig von der getragenen Ausrüstung ändern. Im August rückten dann mit dem DLC Wolfhunter die Werwölfe in den Vordergrund und die Fertigkeitslinie der Werwölfe wurde überarbeitet. Ein weiterer kleiner Höhepunkt (besonders für Argonierfans) war dann das im Oktober erschienene DLC Murkmire: Mit Trübmoor kam ein neues Gebiet an der Südküste von Schwarzmarsch zum Spiel hinzu. Außerdem war Murkmire das erste (und bisher einzige) DLC, welches man sich über die täglichen Loginbelohungen freischalten konnte, sofern man sich 24 Mal im November einloggte und Belohnungen beanspuchte. Da wir gerade davon reden, fällt auf, dass auch die täglichen Loginbelohnungen eine Neuerung aus dem Jahr 2018 sind. Diese wurden mit Update 18 (zeitgleich zu ESO: Summerset) eingeführt. Zu guter Letzt gab es zum Spätsommer-Event im September die Möglichkeit, sich eine schicke Villa auf Artaeum zu erspielen. Leider galt das nur für Spieler mit ESO: Summerset; und außerdem ist das Ding unmöbliert, denn vollmöblierte Behausungen bekommt man nach wie vor nur über den Kronensop oder durch lange, mühsame Handwerksarbeit im Spiel. Aber irgendwas ist ja immer, nicht wahr?

Ein unschöner Tiefpunkt bei ESO zum Abschluss: Zur Jahresmitte hat sich herausgestellt, dass Elder Scrolls Online unerlaubt Daten von PC-Spielern sammelt. Weder gab es eine Option zum Abstellen noch wurden Spieler darüber informiert. Spätestens mit der im Mai in Kraft getretenen europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dürfte das fragwürdig gewesen sein. Auch ohne DSGVO gehört sowas aber nicht zur feinen Art. Nachdem es dafür unter anderem im offizielen ESO-Forum deutliche Kritik gab, wurde die Funktion korrekterweise wieder entfernt.

The Elder Scrolls VI

Ja, ihr habt die Überschrift richtig gelesen, The Elder Scrolls VI (für die Nichtrömer: 6) wurde offiziell bestätigt, und dazu gab es auch einen Ankündigungstrailer. Leider war es das dann aber auch schon wieder in Sachen TES VI, weitere Informationen gibt es dazu von offizieller Seite bisher noch nicht. Und als "Information" kann man den Trailer auch nicht so recht bezeichnen, denn der ist ziemlich nichtssagend. Nicht einmal der Ort, an dem TES VI spielen wird, ist bekannt. Im Forum wurde aber trotzdem schon mal kräftig spekuliert. Ein Releasedatum gibt es natürlich ebenfalls noch nicht.

Unterm Strich dürfte diese offizielle Ankündigung, dass es ein TES VI geben wird, für viele Fans der Elder Scrolls-Reihe aber die beste Nachricht des vergangenen Jahres sein - zumindest für jene, die weniger mit Elder Scrolls Online zu tun haben und bei TES lieber klassische Einzelspieler-RPGs sehen.

Skyrim

Bei Skyrim war sicherlich die Veröffentlichung von Skyrim VR auf Steam einer der einprägsamsten Momente des Jahres 2018. (Vorher gab es Skyrim VR nur für PlayStation VR.) Das war's dann auch schon mit Skyrim, abgesehen davon war eher tote Hose.

Oblivion

Stichwort tote Hose: Bei Oblivion ist im Jahr 2018 nicht wirklich etwas passiert. Oder gab es Neuigkeiten bei Skyblivion, die mir entgangen sind?

Morrowind

Bei The Elder Scrolls III gab es im Jahr 2018 ebenfalls nicht viel Neues zu berichten. Dank Xbox One-Abwärtskompatibilität ist es aber seit letztem Jahr auch möglich, Morrowind auf Xbox One zu spielen. Das betrifft auch weitere Spiele, die für Xbox 360 und die "klassische" XBox geschrieben wurden. Darunter befindet sich auch auch Oblivion, also gibt es so gesehen doch wenigestens eine gute Nachricht zu Oblivion. :) Außerdem ging auch die Arbeit an OpenMW, einer quelloffenen Neuimplementierung der Morrowind-Engine, weiter. Mit OpenMW 0.44.0 gab es 2018 zwar nur ein Release statt der zwei aus dem vorangegangenen Jahr, aber im Moment geht es dort wohl hauptsächlich noch um Bugfixes und weniger um neue Features.

Ausblick 2019

Erwartungsgmäß wird im Jahr 2019 die Musik bei The Elder Scrolls Online spielen. Genaues weiß man jetzt noch nicht, da sich auch der Creative Director Rich Lambert in seinem Brief kurz vor Jahreswechsel bedeckt gehalten hat. Allerdings wird ESO in diesem Jahr sein fünfjähriges Jubiläum feiern, und deshalb sollen laut seiner Aussage "die Geschichten und Abenteuer im kommenden Jahr etwas wirklich ganz Besonderes für alle Spieler" werden. Bleibt abzuwarten, ob das nur Marketinghype ist oder den Worten auch Taten folgen werden. Ziemlich sicher ist aber schon, dass es auch 2019 wieder einige neue DLCs geben wird. Bleibt man hingegen beim Rhythmus der letzten Jahre, dann werden das wieder zwei Dungeon-DLCs, ein Gebiets-DLC und ein größeres Kapitel, vergleichbar mit ESO: Morrowind und ESO: Summerset.

Und was ist mit TES VI? In der News zum Ankündingunstrailer Mitte 2018 habe ich mir noch den 09.09.2019 als Veröffentlichungsdatum gewünscht, passend zum 11.11.2011 für Skyrim. Im Moment wirkt dieser Termin aber eher unrealistisch, da in den letzten Monaten keine weiteren Informationen zu TES VI von offizieller Seite bekanntgegeben wurden. Das ist bei Bethesda aber ungewöhnlich für ein Spiel, das in weniger als einem Jahr erscheint. Vielleicht wird es dann doch eher der 2.1.2021 oder mit viel Glück (d.h. eher unwahrscheinlich) der 2.2.2020? Genaues weiß man (noch) nicht, deshalb gilt auch in diesem Jahr: Vorhersagen sind immer schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.

In diesem Sinne: Machen wir das Beste aus 2019!

<= Zum Rückblick für 2017



geschrieben von Thoronador


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Dovahkiin und Lydia in Schwarzweite
(von Missing-Link)
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
8.125.587 Besucher
45.341.331 Klicks
245 Besucher heute
3.214 Klicks heute
1.283 News
701 Artikel
7 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team