Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Die Geschichte Tamriels: Die Erste Ära

Die Erste Ära

1Ä 1 - Gründung der Camoran-Dynastie durch König Eplear
Die Camoran-Dynastie von Valenwald wird von König Eplear gegründet. Die Waldelfen (Ayleids) des Weißgoldenen Turms im cyrodiilischen Herzland nutzen das neugeformte Königreich als Dämpfer des Einflusses von Königreich Alinor (Insel Summerset). Daraufhin wird der Weißgoldene Turm ein unabhängiger Stadtstaat.

1Ä 20 - Ältestes bekanntes Schriftstück über Artaeum
In diesem Jahr entsteht das erste bekannte Schriftstück, das die Existenz der Insel Artaeum belegt. Es erzählt die Geschichte des berühmten Bretonen-Gelehrten und -Autoren Voernet, der zur Insel Artaeum reist, um sich mit Iachesis zu treffen, dem Ritenmeister der Psijic.

1Ä 143 - König Harald erobert Himmelsrand

1Ä 221 - Tod König Haralds
König Harald stirbt im Alter von 108 Jahren und König Hjalmer besteigt den Thron.

1Ä 222 - Tod König Hjalmers
König Hjalmer stirbt und sein jüngster Sohn, König Vrage der Begabte, wird der nächste König.

1Ä 240 - Himmelsrand erobert Morrowind und Hochfels
Während der Herrschaft König Vrages breitet Himmelsrand sich in den Osten aus. Die Velothi-Gegend - von den Nord oft Dwemerth oder seltener Dunmereth genannt, heute bekannt als Morrowind -, die das Land der fortschrittlichen Dwemer und der nomadischen Chimer ist. Im Westen erobert Himmelsrand einen Großteil des Territoriums der Altmer und Nedic-Völker (die Vorfahren der Bretonen und Proto-Cyrodiils, die dort bereits zwischen den Elfen gelebt haben), welches heute als Hochfels bekannt ist. Das Eintreffen der nordischen Streitmacht zerstört die Machtbalance zwischen den Nedic-Völkern und den Elfen. Obwohl Himmelsrand das Land schließlich erobert, bleibt ein Altmer-Klan, der Direnni-Klan, weiterhin in einem Teil von Hochfels bestehen und bereitet dem nordischen Königreich großen Ärger. Nach einer Zeitspanne von fünfzig Jahren beherrscht Himmelsrand das gesamte nördliche Tamriel, einen Großteil des heutigen Hochfels', einen langen Streifen des Nibenay-Tals und das gesamte Morrowind. Bekannt ist dies als das erste Reich der Nords.

1Ä 242 - Alessia rebelliert gegen Cyrodiil
Alessia, auch bekannt als die Sklavenkönigin, rebelliert mit ihrem Gefolge gegen die Herrschaft des Weißgoldenen Turms. Und bald, mit der Hilfe von Himmelsrand, erobert diese "allesianische Armee" das cyrodiilische Herzland.

1Ä 243 - Fall des Weißgoldene Turms
Der Weißgoldene Turm fällt und die verbleibenden Ayleids suchen in der Camoran-Dynastie Valenwalds Schutz. Einige berühmte Menschenhelden sind Morihaus, der den Angriff auf den Weißgoldenen Turm anführte, und Pelinal Whitestrake, der das Massaker an den Ayleids beging.

Während der folgenden Periode 1Ä 243 bis 498 unterwirft das neue menschliche Königreich unter der Führung von Kaiserin Alessia die nahen Königreiche von Colovia. Langsam erwächst es zu einer starken nationalen Identität und der berühmtesten Kultur von Tamriel. Später initiiert Kaiserin Aleassia die neue Religion der "Acht Götter", basierend auf der Religion der Nord und der ehemaligen Menschensklaven des Weißgoldenen Turms. "Die Acht Götter" ist ein Kult, der acht Gottheiten verehrt: Akatosh, Dibella, Arkay, Zenithar, Mara, Stendarr, Kynareth und Julianos. Dies ist die ursprüngliche Form des Kultes, bevor er sich mit einem zusätzlichen Gott zum modernen Kaiserlichen Kult der Neun Götter entwickelt: Tiber Septim. In dieser Periode wird der erste Ältestenrat berufen, wie auch die erste kaiserliche Akademie für Kampfmagier gegründet.

1Ä 246 - Gründung der Stadt Daggerfall
Zu dieser Zeit in der Geschichte ist die nördliche Hälfte der Illiac-Bucht und damit die gesamte derzeitige Provinz von Hochfels von eindringenden Nord besetzt, die eine rohe Form der Zivilisation mit sich bringen. Eine der ersten zivilisierten Handlungen der Nords ist ein Zensus - das sogenannte Buch des Lebens. Auf Seite 933 dieses Buches ist folgendes verzeichnet:

Nördlich der höchsten Steilufer, südlich der Moore, westlich der Berge und östlich des Meeres wird genannt DAGGERFALL. 110 Männer, 93 Frauen, 13 Kinder unter acht Jahren, 58 Kühe, 7 Bullen, 63 Hühner, 11 Hähne, 38 Hunde leben hier.

Der letzte Zensus, im Jahre 3Ä 401, verzeichnet eine Population von über 110.000.

1Ä 266 - Kaiserin Alessia wird zur ersten Heiligen
Shezarr, der vermisste Geschwister-Gott der Acht Götter, kommt am Weißgoldenen Turm der kaiserlichen Stadt an und erhebt die sterbende Alessia zur ersten cyrodiilischen Heiligen. Die Kaiserin Alessia wird zum ersten Stein im cyrodiilischen Amulett der Könige. Der Ältestenrat erwählt Belharza den Mannbullen zum zweiten Kaiser Cyrodiils.

1Ä 355 - Aufstieg des Direnni-Klans
Der Direnni-Klan, die einzige bekannte, im Menschenland verweilende Herrscherfamilie der Hochelfen, steigt durch politische Manöver und fragwürdige Machenschaft auf.

1Ä 358 - Cyrodiilische Armee greift Direnni an
Die Armee von Cyrodiil unter Kaiser Ami-El und das Himmelsrand-Imperium greifen den Direnni-Klan in der westlichen Erstreckung von Hochfels an.

1Ä 361 - Erzwingung Alesianischer Doktrinen
Die Alesianischen Doktrinen werden im cyrodiilischen Herzland sowie Nordtamriel durchgesetzt. Sie folgen den sehr strengen Lehren des Affenpropheten Maruhk. Berichten zufolge berichtet Maruhk von Visionen des Geistes der Sklavenkönigin Alessia, die von einem weltweiten Niedergang der Elfenherrschaft und der Verdrängung jeglicher Elfenelemente durch die Acht Götter sprach. Es werden strenge Verhaltensformen erzwungen, die unter anderem die meisten Arten der Unterhaltung unterbinden.

1Ä 369 - Tod König Borgas'
König Borgas von Winterfeste wird auf einer Jagd getötet, die den Himmelsrand-Erbschaftskrieg in der Region Daggerfall einläutet. Der Beginn des Niedergangs des Nordischen Kaisertums. Der Krieg endet in 1Ä 420 mit dem Pakt der Herrscher.

1Ä 376 - Sturz des traditionellen Kaisertums
Die traditionelle Herrschaft der Kaiser werden in 2012 (nach alter Zeitrechung) abgeschafft und obwohl der derzeitige Kaiser als Vertreter des Kaiserreichs erhalten bleibt, ist seine Macht sehr eingeschränkt. Die Rothwardonen befinden sich 300 Jahre lang in fast kontinuierlichem Krieg zwischen den Provinz-Fürsten, Kriegsmönchen und Briganten, die allein um Land und Macht kämpfen, bis der Held Hunding auftaucht.

1Ä 401 - Chimer- und Dwemer-Vereinigung
Indoril Nerevar und Dumac Zwergenkönig einen die Chimer und Dwemer von Morrowind gegen die Angriffe von Himmelsrand und vertreiben die Nord 1Ä 416 aus dem Land.

1Ä 416 - Nords aus Morrowind vertrieben
Die Nord werden von der Einung der Chimer und Dwemer aus Morrowind vertrieben. Hieraus resultiert die Gründung Resdayns, die unter der Herrschaft von Dumac und Nerevar floriert. Friede unter den Chimern und zwischen den Elfen und Zwergen bringt beiden Kulturen noch nie dagewesenen Wohlstand.

1Ä 416 - Auftauchen der Dunkelelfen in geschriebenen Berichten
Die Dunkelelfen tauchen in einem Bericht von 1Ä 416 auf, während des Krieges, der das erste Kaiserreich der Nords zerstört.

... und als sie sahen, dass die Nords geteilt waren, und schwach, beratschlagten sich die Dunmer, und setzten sich an ihren geheimen Orten zusammen und sponnen eine Intrige gegen die Angehörigen von Borgas und stiegen plötzlich auf und fielen über die Nords her, und jagten sie mit großem Blutvergießen aus dem Land der Dunmereth.

1Ä 420 - Ende des Himmelsrand-Erbschaftskriegs
Der Himmelsrand-Erbschaftskrieg endet mit dem Pakt der Herrscher. Der Krieg führte dazu, dass Himmelsrand die Kontrolle über Hochfels, Morrowind und die cyrodiilischen Regionen verlor und sie nie wieder einnehmen konnte.

1Ä 420 - Dwemerischer Rourken-Klan lehnt Frieden mit Chimern ab
Eine der Dwemer-Fraktionen, der Rourken-Klan, lehnt einen Frieden mit den Chimern ab. Der Klan setzt sich in die nördlichen Teile Tamriels ab. Sie erreichen Hammerfell und erbauen in dieser Gegend ihr neues Zuhause. In manchen Berichten werden sie die linkshändigen Elfen genannt. Die Legende besagt, dass der Anführer des Rourken-Klans seinen mächtigen Hammer Volendrung über Tamriel warf, um seinen Klan dorthin zu führen, "wo auch immer er niederfallen sollte". Diese mythische Vorstellung wird auf den Wänden etlicher Ruinen in Hammerfell dargestellt: das massige Abbild in Gold gekleideter Dwemer, durch die cyrodiilischen Wälder trottend, angetrieben von Volendrung als fallender Stern am Nachthimmel vor ihnen. Der Rourken-Klan wird aber nicht nur mit dem Artefakt Volendrung in Verbindung gebracht, sondern auch mit dem Artefakt, welches als Der Zauberbrecher bekannt ist; ein dwemerischer Turmschild, der eine große Rolle im Kampf zwischen dem Rourken-Klan und dem Zauberer Shalidor spielt.

1Ä 470 - Ein mächtiges Artefakt wird entdeckt
Ein mächtiges Artefakt, später bekannt als der Behälter von Lillandril, wird von einer Gruppe Altmer von Lillandril entdeckt.

1Ä 477 - Direnni erobern Hochfels
Der Direnni-Klan erobert Hochfels sowie große Teile von Himmelsrand und Hammerfell.

1Ä 479 - Allesianische Reform verboten
Ryan Direnni verbietet die alesianische Reform und verurteilt ihre obersten Anhänger zum Tode. Direnni-Truppen bedrängen den colovianischen Westen, begierig nach dem Herzland.

1Ä 480 - Daggerfall wird Direnni-Basis
Daggerfall wird zu einer kleinen Operationsbasis der Direnni und ihrer Alliierten. Raven Direnni ist einer der frühesten Bewohner von Schloss Daggerfall.

1Ä 482 - Kampf der Glenumbria-Moore
Datum des Kampfes zwischen dem Alesianischen Orden und der Direnni-Elfen von Hochfels, unter dem Kommando von Aiden Direnni. Gerüchten zufolge wurde der Orden von den Elfen an der Küste der größten Elfenmacht in Hochfels niedergemacht. Die Elfen werden 1Ä 498 vom Cyrodiilischen Kaiserreich besiegt.

1Ä 498 - Elfenmacht in Hochfels vernichtet
Nachdem viel Kraft im Kampf in den Glenumbria-Mooren gegen den Alessianischen Orden verloren gegangen ist, verschwinden die Elfen fast zwanzig Jahre später (anno 1Ä 498) aus Hochfels.

1Ä 500 - Elfenmacht in Hochfels vernichtet
Um das Jahr 1Ä 500 strebt die Provinz Himmelsrand, unter König Wulfharth (Ysmir), eine flammende Wiederherstellung des nordischen Pantheons an. Alessianische Tempel werden zerstört, und die Überreste ihrer Priesterschaft sucht im Herzland Schutz.

1Ä 533 - Ysmir Wulfharth stirbt.

1Ä 609 - König Thagore besiegt Glenpoint
König Thagore von Daggerfall schlägt die Armee von Glenpoint und wird zur herausragenden ökonomischen, kulturellen und militärischen Macht im südlichen Hochfels. Eine unsichere Position, die das Königreich seit jener Zeit inne hat.

1Ä 609 - Mansel Sesnit wird Elden Yokeda
Anno 2245 (nach alter Zeitrechnung) geht Mansel Sesnit an die Front, wird der Elden Yokeda, militärischer Diktator der Rothwardonen, und hält die Kontrolle über das gesamte Imperium für acht Jahre in seinen Händen.

1Ä 617 - Ermordung Mansel Sesnits
Sesnit, militärischer Diktator der Rothwardonen seit 1Ä 609, fällt 2253 einem Anschlag zum Opfer und ein Bürgerlicher, Randig Torn, übernimmt die Regierungsgewalt über die Rothwardonen.

1Ä 660 - Kampf von Drachenwall
Mauloch, der orkische Gott der Velothi-Berge, wird im Kampf bei Drachenwall niedergerungen und flieht nach Osten.

1Ä 668 bis 1Ä 700 - Der Krieg des Ersten großen Rates
Der fürchterliche Krieg des Ersten Rates tobt zwischen Chimern und Dwemern. Kagrenac, ein dwemerischer Architekt, versucht das Herz Lorkhans dazu zu nutzen, seine großartige Kreation Numidium, ein gewaltiges Konstrukt, anzutreiben um einem neuen Gott daraus zu schaffen. Diese Information erreicht Dagoth Ur aus dem Sechsten Haus der Chimer. In kürzester Zeit wird die schockierende Neuigkeit dem Chimer Indoril Nerevar zugetragen.

Die Chimer stimmen mit den Dwemern nicht überein. Sie halten diese Tat für Blasphemie, eine Verspottung des chimerischen Glaubens. Nebenbei kreierten die Dwemer damit auch noch eine furchtbare Waffe. Indoril Nerevar und Dumac Zwergenkönig vereinbaren ein Treffen, doch Kagrenac ergreift die Offensive und das Treffen scheitert. Nerevar handelt ein weiteres Treffen aus und diesmal gibt es einen erbitterten Streit zwischen Dumac und Nerevar. Der Krieg beginnt.

Während die chimerischen und dwemerischen Armeen einander auf dem Schlachtfeld gegenüber treten, können Nerevar, Dagoth Ur und eine kleine Gruppe Chimer erfolgreich in Dumacs Zitadelle im Roten Berg eindringen. Dort konfrontieren sie Dumac und Kagrenac. Während dieses verwirrenden Kampfes ergreift Kagrenac seine Werkzeuge (Seelenschutz, Seelenklinge und Seelendonner) und benutzt sie mit dem Herzen Lorkhans. In genau jenem Moment hören alle Dwemer auf zu existieren. Sie verschwinden spurlos vom Angesicht Tamriels; niemand weiß, wohin sie gingen oder was mit ihnen geschehen ist.

Die Aschländer-Version dieses Ereignisses ist eine vollkommen andere: In ihrem Kampf werden Dumac und Nerevar schwer verletzt. Dagoth Ur ergreift die Chance, Kagrenac niederzuschlagen und seine Werkzeuge aufzunehmen. Unwissend, was nun mit ihnen zu tun sei oder wie sie zu benutzen waren, suchen Dagoth Ur und Nerevar Indoril bei Azura Rat und sie erklärt ihnen, wie die Verbindung zwischen den Dwemern und dem Herzen von Lorkhan zerstört werden kann. Auf dem Schlachtfeld sehen die Truppen der Chimer die dwemerische Armee in einem Nebel verschwinden, als ihre Verbindung zu dem Herzen vernichtet wird.

Nerevar spürt, dass er sich mit seinen Beratern, dem Tribunal (Almalexia, Sotha Sil und Vivec) unterreden muss, also verlässt er die Zitadelle am Roten Berg und gibt die Werkzeuge in Dagoth Urs Hände, der bis zu seiner Rückkehr auf sie acht geben soll.
Das Tribunal will sie behalten, sie studieren und die Werkzeuge auch benutzen, wenn dies in ihrer Macht steht. Nerevar ist aber dagegen, die "gottlosen" Werkzeuge zu benutzen, erklärt sich jedoch einverstanden, sie zu behalten und zu studieren, solange sie alle auf Azura schwören, sie niemals zu benutzen.

Zusammen gehen sie zurück in die Zitadelle am Roten Berg und stellen fest, dass Dagoth Ur irgendwie verdorben wurde und die Werkzeuge nicht mehr herausgeben will. Das Tribunal und Nerevar sehen sich gezwungen, Dagoth Ur die Werkzeuge mit Gewalt abzunehmen. Dagoth Ur flieht vom Roten Berg.

Später, nach dem Tod Nerevars, findet Sotha Sil heraus, wie ein Sterblicher die göttliche Macht die im Herzen liegt durch die Werkzeuge anzapfen und sich selbst in einen Gott verwandeln kann. Das Tribunal entscheidet diese Möglichkeit für das Wohl ihre Volkes wahrzunehmen. Sie gehen zum Roten Berg und benutzen die Artefakte, um die göttliche Macht des Herzens anzuzapfen.

Azura erscheint ihnen und verflucht sie für das, was sie getan haben. Sotha Sil spricht daraufhin zu Azura, die Chimer bräuchten die alten Götter nicht mehr, da sie, das Tribunal, nun die neuen Götter ihres Volkes wären. Es ist naheliegend, dass Sotha Sils Worte Azura sehr erzürnten. Sie prophezeit, dass der Geist Nerevars wiederkehren und sie alle strafen würde. Danach verflucht Azura die gesamte Rasse der Chimer. Ihre Haut wird dunkel und ihre Augen rot. Später werden sie als Dunmer/Dunkelelfen bekannt.

Dieses Ereignis ist kennzeichnend für die Geburt der neuen dunmerischen Religion, das göttliche Tribunal (durch welches drei unsterbliche Götterkönige geehrt werden - Fürst Vivec, Fürst Sotha Sil und Fürstin Almalexia) und ihren Nemesis, Dagoth Ur, der es geschafft hatte, am Roten Berg zu überleben.

Der Tod Nerevars ist von vielen Gelehrten diskutiert worden. Ermordete das Tribunal Nerevar? Die Aschländer-Version sagt, "sie haben ein Ritual vollzogen, als würden sie Azura für Nerevar beschwören, aber Almalexia benutze vergiftete Kerzen, Sotha Sil benutzte vergiftete Gewänder und Vivec benutzte vergiftete Anrufungen. Nerevar wurde ermordet." Fürst Vivec selbst sagte, das Tribunal habe Nerevar nicht ermordet. In Vivecs eigenen 26 Lektionen hinterlässt der Fürst eine geheime Botschaft, welche behauptet, "Er wurde nicht als Gott geboren. Nicht sein Schicksal verleitete ihn zu diesem Verbrechen. Er wählte den Weg seines freien Willens. Er stahl die Gottheit und mordete den Hortator. Vivec schrieb dies."

Einige Gelehrte glaubten, die Resdayn sei vergangen und der Name der Gegend wird in Morrowind geändert. Auf der anderen Seite behauptet ein weiterer Gelehrter, Morrowind sei ein kaiserlicher Name und die Änderung wurde vorgenommen, als die Kaiserlichen die Gegend eroberten. Aber eines ist sicher, nach diesen Ereignissen sprechen die Historiker und andere Geschichtsbücher von Morrowind, nicht länger von der Resdayn oder Velothi.

Der Berg auf Vvardenfell bricht aus, womöglich aufgrund der Nutzung von Kagrenacs Werkzeugen. Der Ausbruch wird in den Geschichten vieler Völker erwähnt - für die Nord war es "Das Jahr des Winters im Sommer", für die Khajiit "Der Sonnentod".

1Ä 685 bis 1Ä 687 - Tay, lebendes Mitglied von Haus Dagoth
Tay, ein verwaistes Kind, das von der Indoril-Familie adoptiert wurde, ist tatsächlich ein überlebendes Mitglied des Hauses Dagoth. Ein unheimlicher und mysteriöser Gesang seiner Ahnen plagt ihn. Als er von seinen wahren Vorfahren erfährt, ändert er seinen Namen in Dagoth Tython und will das Haus Dagoth zusammen mit einem weiteren überlebenden Mitglied wiederaufbauen. Sein Plan wird von seiner Indoril-Schwester Baynarah vereitelt. Schließlich begeht er Selbstmord.

1Ä 700 - Verschwinden der Zwerge
Während 1Ä 700 verschwindet die Zwergennation Tamriels spurlos. Obwohl viele Theorien über ihr Verschwinden existieren, gibt es keine handfeste Erklärung dafür, warum sie verschwanden und wohin.

1Ä 720 - Geburt Frandar Hundings
Der berühmte Rothwardonen-Held Hunding wird 2356 nach alter Zeitrechnung geboren.

1Ä 734 - Tod von Frandar Hundings Vater
Hundings Vater stirbt bei einer der vielen Aufstände, als Hunding vierzehn Jahre alt ist und sich nun um seine Mutter und vier Brüder kümmern muss.

1Ä 737 - Tod Randic Torns
Torn, Herrscher über die Rothwardonen, stirbt nach 120 Jahren Amtszeit.

1Ä 760 - Geburt Divad Hundings
Divad ist der einzige Sohn von Frandar Hunding und wird erst spät in Hundings Leben geboren (2396 nach der alten Zeitrechnung, zirka 1Ä 760).

1Ä 776 - Divad Hunding wird Akrobat
Divad Hunding, frustriert durch die Abwesenheit seines Vaters, beendet seine Unterweisung an der Halle der Tugenden des Kriegs und wurde Zirkus-Akrobat, um später ein angesehener Barde zu werden.

1Ä 780 - Hunding schreibt das Buch der Kreise
Frandar Hunding, der sich selbst für unbesiegbar hält, wird Eremit und lebt in einer Höhle der Berge der hohen Wüste, um seine Philosophie über Den Weg des Schwertes in seinem Buch der Kreise niederzuschreiben.

1Ä 800 - Frühestes Datum der Stadt Wegesruh
Es ist schwierig für Historiker, ein genaues Datum für die Entstehung Wegesruhs zu bestimmen. Eine Siedlung unterschiedlicher Rassen existierte dort, wo seit dem 8. Jahrhundert der ersten Ära der Bjoulsae-Fluss in die Illiac-Bucht mündet. Die Händler und Fischer von Wegesruh sind umgeben von feindseligen Rassen: das orkische Kapitol Orsinium war wie eine Giftwolke in den Norden gewachsen und die Akaviri-Piraten und -Banditen bevölkern die Inseln im Westen.
Es gibt kein Geheimnis um die Namensgebung Wegesruhs. Nach den Kämpfen müssen die meisten Reisenden das östliche Ende der Illiac-Bucht durchqueren und die kleine Fischerstadt am Bjoulsae ist eine willkommene Ruhestatt.

1Ä 808 - Rothwardonen erreichen Hammerfall
Obwohl es vor tausenden von Jahren geschah, ist die Ankunft der Rothwardonen, oder Yokudans, wie man sie damals nannte, in Hammerfall gut belegt. Die Kriegerwelle an Yokudans oder "Ra Gada" vertreibt die Biestvölker und die Nedic-Siedlung aus dem Land. Von "Ra Gada" bekommen die Yokudans später den Namen Rothwardonen; und sie beanspruchen Hammerfall als ihr Heimatland. Die Flüchtlinge der Biestvölker verlassen Hammerfall und schließen sich den Orks in Orsinium an.

1Ä 948 - Die erste geschriebene Referenz von Wegesruh
In den historischen Berichten von Wegesruh enthält König Joiles Brief an Gaiden Shinji des Ordens von Diagna die folgende Referenz: Die Orks haben die Wegesruher sehr geplagt und den Handelsverkehr im Herzland zum Stocken gebracht. Der Brief ist datiert auf 1Ä 948.

1Ä 950 - Beginn des Angriffs auf Orsinium
Die Vernichtung des orkischen Kapitols Orsinium wird durch die gemeinschaftlichen Bemühungen Daggerfalls, dem neuen Königreich von Sentinel, und dem nun existierenden Orden von Diagna begonnen. Es braucht kontinuierliche Anstrengungen über 30 Jahre, die Orks vollständig zu vertreiben.

1Ä 973 - Errichtung des Gedenksteins für Makela Leki
Der Gedenkstein für Makela Leki wird im Bankorai-Pass errichtet. Seine Aufschrift wird in dem Buch Von dem Gedenkstein der Makela Leki festgehalten. Makela und ihre fünf Begleiter starben bei der Verteidigung gegen einen Angriff, der von König Joile von Daggerfall angeführt und von dem Kristallturm von Hochfels gefördert wurde.

1Ä 980 - Zerstörung des orkischen Kapitols Orsinium
Die Vernichtung des orkischen Kapitols Orsinium wird durch die gemeinschaftlichen Bemühungen Daggerfalls, dem neuen Königreich von Sentinel, und dem nun existierenden Orden von Diagna begonnen. Das Zerstreuen der Orks an der südöstlichen Küste Hochfels' macht die Flussroute besser zugänglich. Das winzige Dorf Wegesruh wächst gleich einer Blume, die die Getreidegarbe nicht länger fürchten muss. Mit der Zeit profitieren Wegesruh und Daggerfall von dem Verschwinden der Orks und Wegesruh wird die bekannteste Handelsstadt an der Illiac-Bucht.

1Ä 989 - Wegesruh in Hochfels erblüht zu einer großen Stadt

1Ä 1029 - Herta unterstützt Cyrodiil
Kaiserin Herta von Cyrodiil stärkt den colovianischen Westen und erweitert die Grenzen des cyrodiilischen Kaiserreichs um Hochfels. Die Beziehungen zu Himmelsrand verbessern sich.

1Ä 1100 - Entstehung des Königreiches Wegesruh
Nach der Niederlage der Orks in Orsinium anno 1Ä 979 stieg der Handel in Wegesruh erheblich an und der Region wird es gewährt, sich ein Königreich zu nennen.

1Ä 1427 - Kampf an der Duncreigh-Brücke
Der Kampf zwischen Anticlere und der benachbarten Ortschaft Sensford. Er wird jedes Jahr von den Anticlere bei einem Marsch die Hauptstraße Sensefords hinab betrieben, was für gewöhnlich in vielen Verletzten und manchmal in kurzen Kriegen der städtischen Ritterorden resultierte. Der Kampf wird schließlich unverrichteter Dinge beendet, da beide Seiten damit fortfahren, mit ihrer eigenen antiken Blutlinie zu prahlen.

1Ä 2200 - Thrassianische Seuche
Eine gewaltige Seuche rafft mehr als die Hälfte der tamrielischen Bevölkerung dahin, besonders in der Nähe des westlichen Küstenlandes nahe Thras. Die Seuche wurde durch das Sload des korallenen Königreichs Thras ausgelöst, welches später von der All Flags Navy zerstört wird.

1Ä 2702 - Wegesruh zieht in das Gärtner-Anwesen
Anno 1Ä 2702 ist die gesamte Bevölkerung gezwungen, sich hinter die Wälle des Gärtner-Anwesens zurückzuziehen, um sich vor den Piraten, Akaviri-Banditen und der Thrassianischen Seuche zu schützen.

1Ä 2703 - Akaviri-Invasion
Die Akaviri dringen in Cyrodiil ein. In einer Versammlung unter Reman I. kommt die letzte Vereinigung mit dem colovianischen Westen und dem Osten des Nibenay-Tals zustande. Die geeinten Armeen besiegen die Akaviri am Pale-Pass von Himmelsrand.

1Ä 2790 - Geburt Tjurhane Fyrres
Der große Ayleid-Gelehrte (Wildelf) Tjurhane Fyrre wird geboren.

1Ä 2790 - Cyrodiilisch wird die offizielle Sprache
Cyrodiilisch wird die offizielle Sprache aller legalen Dokumente und löst damit die Hochelfen-Sprache ab. Cyrodiilisch ist der Ahn der modernen tamrielischen Sprache.

1Ä 2837 - Entstehung der Provinz Schwarzmarsch
Das zweite Kaiserreich erobert erfolgreich einen großen Teil des Sumpflands von Argonia, aus dem die Provinz Schwarzmarsch entsteht. Sein Status als Provinz wird nach dem Ende des Zweiten Kaiserreichs widerrufen.

1Ä 2920 - Das letzte Jahr der Ersten Ära
Die erste Ära endet mit dem Verrat des Akaviri-Potentaten Versidue-Shaie an dem Kaiser und der Ermordung der kaiserlichen Familie durch die Morag Tong. Die Übernahme des Throns durch Versidue-Shaie leitet die Zweite Ära ein.


<- Dämmerungs-Ära und Mythische Ära | Zur Übersicht | Die Zweite Ära ->



geschrieben von Katan


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
7.867.142 Besucher
43.960.977 Klicks
234 Besucher heute
1.240 Klicks heute
1.269 News
699 Artikel
12 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team