Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Skyrim - Lösung: Die Dunkle Bruderschaft - Der Wahnsinn hat ein Ende (The Cure for Madness)

skyrim/loesung/bruderschaft/00Header/DB_DerWahnsinnHatEinEnde.png


Nachdem man für Gabriella den Auftrag erledigt hat, wird sie dem Spieler mitteilen, dass es in der Abwesenheit des Spielers einen Zwischenfall gegeben hätte, welcher Cicero beträfe. Es sei nun vonnöten, dass der Spieler schnellstmöglich mit Astrid spreche.

skyrim/loesung/bruderschaft/10Madness/Madness01_Sm.png



Astrid erzählt dem Spieler, dass Cicero es auf dem Tod anderer Mitglieder der Bruderschaft angelegt hätte. Veezara sitzt schwer verwundet am Boden danieder und Arnbjorn verfolgt den Narren, welcher das Heiligtum geschwind verlassen hatte. Astrid bittet den Spieler darum, Hinweise in Ciceros Zimmer zu suchen, um herauszufinden, wohin er gegangen sein könnte.

In seinem Tagebuch ergeben sich Hinweise, dass er womöglich zu einer alten Niederlassung der Bruderschaft nahe Dämmerstern geeilt sein könnte. Um ihn zu verfolgen, erlaubt Astrid dem Spieler, ihr Ross Schattenstute zu nutzen.

skyrim/loesung/bruderschaft/10Madness/Madness02_Sm.png



Erreicht der Spieler die Zuflucht in Dämmerstern, so wird vor dem Eingang ein verwunderter Arnbjorn sitzen, welcher dem Spieler bestätigt, dass der Verräter im Inneren sei. Man solle bloß dem Blut folgen, denn er hätte es geschafft, Cicero zumindest zu verwunden, versichert Arnbjorn.

Im Inneren ist es relativ linear aufgebaut, doch viele Fallen erwarten den Spieler, welche zum Teil auch einen sehr hohen Schaden verursachen. Vorsicht ist also geboten, zumal auch einige Geister der früheren Bewohner hier umherstreifen und den Spieler bei Sichtkontakt angreifen werden.

Falls man Lucien Lachance in diesem Dungeon beschwört, wird er außerdem neben seinen normalen Pflichten auch einige interessante Dinge zu bemerken haben. So warnt er den Spieler beispielsweise im Vorraus, wenn eine Falle kommt.

skyrim/loesung/bruderschaft/10Madness/Madness03_Sm.png



Hat man Cicero in der hintersten Kammer gefunden, liegt er bereits schwer geschwächt auf dem Boden. Arnbjorns Verletzung wiegt schwer, doch er bittet den Zuhörer, ihn zu verschonen. Man hat nun die Wahl, ihm das Leben zu nehmen oder es ihm zu lassen.

Falls Lucien zu diesem Zeitpunkt noch da ist, wird er sich dafür aussprechen, ihm am Leben zu lassen, denn sein Tod sei dem Furchtbaren Vater (Sithis) sicherlich nicht recht.

Cicero töten
Aufgrund der schweren Verwundung reicht bereits ein Schlag, um den verwundeten Narren gänzlich zu töten. Im Anschluss sollte man hinaus, um Astrid darüber zu informieren, dass Cicero tot sei.

Cicero am Leben lassen
Beschließt man, Cicero noch eine Chance zu geben, so sagt er, er werde sich hier erst einmal gesund pflegen. Man sollte nun jedoch Astrid informieren, dass er tot sei, damit sie keine weiteren Assassinen losschicke, die er unmöglich würde abwehren können.

Bericht an Astrid
Berichtet man Astrid von Ciceros Tod, so ist die Quest beendet.


Zurück | Zur Übersicht | Weiter

geschrieben von TheDarkRuler


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Ogre, Riese, Riesin
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
10.075.893 Besucher
57.562.751 Klicks
968 Besucher heute
3.946 Klicks heute
1.409 News
711 Artikel
19 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

World of Players Netzwerk

Wikis

Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team