Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Skyrim - Lösung: Der Weg der Stimme (The Way of the Voice)

Der Weg der Stimme


Nach unserer erfolgreichen Rettung von Weißlauf und der damit verbundenen Bitte von Jarl Balgruuf, die geheimnisvolle Gemeinschaft von Eremiten namens Graubärte auf dem Hals der Welt - dem höchsten Berg am Himmelsrand - aufzusuchen, ist es nun an der Zeit, sich unserem Schicksal zu stellen. Bei einem kurzen Aufenthalt in der Stadt Weißlauf frischen wir unsere Vorräte auf, bevor wir Richtung Süden in die bereits bekannte Gegend um die Dörfer Flusswald und Helgen aufbrechen.



Karte

"Der Himmel über euch, die Stimme in euch."
- Leitspruch der Graubärte

Nachdem wir geschwind das nun zu unserer Erleichterung von Soldaten des Jarl bewachte Flusswald durchqueren, stoßen wir nach kurzer Zeit auf dem Pfad Richtung Südosten auf die verbrannten Ruinen der einstigen Garnison Helgen. Dort haben sich einige der zahlreichen Banditen aus der Umgebung eingenistet, die wir kurzerhand ins Reich des Vegessens befördern und dazu das bereits aus dem Prolog bekannte Gefängnis von den Schurken säubern. Nach unserem Sieg durchqueren wir das östliche Tor, und folgen dem steilen Gebirgspfad über den südlichen Pass in die Hochebene des Jarltums Rifton.



Abschnitt der 7000 Stufen

In der Hochebene angekommen, setzen wir unsere Pilgerreise nach Norden zum kleinen Dorf Ivarstatt fort. Dort können wir im Gasthaus oder von den Einwohnern auf den Straßen bereits viele Gerüchte und nützliche Informationen über die Graubärte einholen, da der Ort als maßgebliche Station von Pilgern zum Kloster der Eremiten bekannt ist, um dort zu rasten, bevor man die legendären Siebentausend Stufen zum Kloster der Eremiten erklimmt. Als wir den Ort über die hintere Brücke passieren wollen, lauschen wir dem Gespräch eines Waldelfen mit einem Mann namens Klimmek. Dieser bittet uns, die Vorräte, welche den Graubärten als Spenden dargebracht werden, mitzunehmen, um sie in der Truhe vor Hoch-Hrotghar zu platzieren. Da wir ohnehin den Weg hinter uns bringen müssen, nehmen wir die Aufgabe an und setzen unseren Fuss auf die steinernen Stufen des Pilgerpfades, der sich endlos den Berg hinauf zu ziehen scheint. Der Felsen trägt den Namen "Hals der Welt" wohl zurecht. Am Wegesrand können wir neben ein paar Pilgern auch sehr mysteriöse Schreine entdecken, die von der Geschichte der alten Nord und der Stimme der Drachen mittels ihrer Inschriften erzählen. Nach einem langen, durch Wildtiere und Monstren erschwerten Aufstieg, erreichen wir schließlich die Mauern vom Kloster Hoch-Hrotghar auf dem Hals der Welt.






"Die Stimme bedeutet Verehrung. Folge dem inneren Weg. Sprich nur in wahrer Not."
- Emblem X, auf dem Weg der siebentausend Stufen

Vor den Toren legen wir zunächst Klimmeks Vorräte in die bereitgestellte Truhe auf den Stufen, bevor wir anschließend die Eingangshalle der heiligen Stätte betreten. Wir werden von einem Graubart namens Arngeir empfangen, welcher uns sogleich zur Begrüßung auf die Probe stellt. Wir sollen den Schrei der Macht, welchen wir im Ödsturzhügelgrab lernten, nun auf den Graubart anwenden. Dazu wählen wir den Schrei "Macht-Unerbittlliche Macht" in unserem Magiemenü aus, und schleudern ihn mittels belegter Schrei-Taste auf Arngeir. So beweisen wir den Graubärten unsere angeborenen Fähigkeiten in der uralten Kunst der Schreie, welche ein wahres Drachenblut auszeichnen. Haben wir diese Prüfung absolviert, so wird uns Arngeir in die Geschichte der Schreie einweihen.




Unerbitterliche Macht / Unrelenting Force


Wir erfahren, dass jeder Schrei aus drei Wörtern der Macht besteht, welche mit Hilfe einer Drachenseele aktiviert werden müssen. Der Graubart Einarth unterweist uns daraufhin im zweiten Wort der Macht. Unser erster Schrei, bisher bestend aus "Kraft", wird so in der zweiten Silbe um "Gleichgewicht" ergänzt. Wir dürfen die neu erworbene Macht sogleich ausprobieren, indem ein paar heraufbeschworene Trugbilder durch unsere Schreie hinweg gefegt werden. Sobald diese erste Lektion gemeistert ist, folgen wir den Eremiten für die zweite Lektion auf den Innenhof des Klosters.




Arngeir, Graubart

"Die Stimme ist ausschließlich für den Ruhm und die Verehrung der Götter bestimmt. Nicht für den Ruhm der Sterblichen."
- Arngeir, Stimme der Graubärte

Wir werden in die Mitte eines eisbedeckten Platzes geführt, an dessen einem Ende sich ein schmiedeisernes Tor befindet. Nachdem wir vom Graubart Borri den Schrei "Wirbelwind-Sprint" erlernt haben, wird uns die Bedeutung dieses Tores auch schnell klar. Unsere Aufgabe besteht darin, mit Hilfe des neu erlernten Schreis die Distanz von unserem Ausgangspunkt zum Zielpunkt hinter dem Tor in Windeseile zurück zu legen. Hierzu treten wir zum Startpunkt bei Arngeir, wenden uns dem Tor zu, warten auf das Startsignal, und aktivieren den Wirbelwind-Sprint, welcher uns glatt durch das Tor hindurch zum Graubart dahinter befördert. Abschließend kehren wir zu Arngeir zurück, welcher uns eine letzte Prüfung auferlegt, bevor wir als Drachenblut anerkannt werden können. Die Quest ist somit erfolgreich abgeschlossen.



Zurück | Zur Übersicht | Weiter

geschrieben von Parcival


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
Stormhaven
Umfrage
Zurzeit ist keine Umfrage aktiv!

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
8.473.246 Besucher
47.522.362 Klicks
734 Besucher heute
6.942 Klicks heute
1.320 News
702 Artikel
13 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

Twitter
Folge uns auf Twitter, um stets auf dem Laufenden zu sein.
WoESde @ Twitter
World of Players Netzwerk


Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team