Allgemein
TES V: Skyrim DLC Dawnguard DLC Hearthfire DLC Dragonborn Mods & PlugIns zu Skyrim
The Elder Scrolls Online
TES IV: Oblivion Shivering Isles Mods & PlugIns
TES III: Morrowind
Tamriel


Skyrim - Lösung: Akademie von Winterfeste - Gute Vorsätze (Good Intentions)

Gute Vorsätze

Nach der erfolgreichen Wiederbeschaffung der drei Bücher für die Nachforschung über die rätselhafte Kugel klärt uns Urag gro-Shub darüber auf, dass vor allem das Buch "Die Nacht der Tränen" für unsere Sache von größter Bedeutung sein könnte. So überbringen wir Tolfdir in der Halle der Elemente den Foliant, in welcher sich nun auch die Kugel - genannt "Das Auge von Magnus" - befindet. Tolfdir zeigt sich über unsere Bemühungen erfreut, weshalb er uns sogleich über die zukünftigen Untersuchungen am Artefakt einweisen möchte. Doch sein Vortrag wird nach kurzer Zeit von Ancano unterbrochen, welcher uns harsch anweist, ihm zu folgen, da angeblich ein Mönch des Psijic-Ordens beim Erzmagier eingetroffen sei, und nur uns persönlich zu sprechen wünscht. So folgen wir ihm ins Quartier des Erzmagiers.





"ICH stelle hier die Fragen. Ihr werdet mit diesem Mönch reden und herausbekommen, warum er hier ist.
Ihr müsst nur wissen, dass der Psijic-Orden eine Organisation ist, die sich selbst über dem Gesetz wähnt."

- Ancano, Gesandter der Thalmor an der Magierakademie von Winterfeste

Auf dem Weg zu den Gemächern des Akademieleiters macht uns Ancano sehr deutlich, dass er sich maßgeblich an der Unterhaltung mit dem unerwarteten Gast zu beteiligen gedenkt. Auf herrische Art und Weise weist er uns so an, einerseits herauszubekommen, weshalb der Gesandte des Psijic-Ordens gerade uns zu sprechen wünscht, und andererseits die Antwort auf dieses Anliegen ganz ihm zu überlassen. Hierzu kommt es jedoch nicht, denn als wir den Mönch namens Quaranir ansprechen, versetzt dieser die beiden anderen Anwesenden in dieselbe Stasis, welcher bereits Tolfdir in Saarthal unterworfen war. So findet diese Unterhaltung also unter vier Augen statt, in der uns Quaranir vor der Kugel warnt, welche eine so erschreckende Macht beherbergen soll, dass die Welt noch nicht bereit für sie sei. Jedoch wurden bereits Ereignisse in Gang gesetzt, welche eben jene Macht durch einen verfluchten Auserwählten freisetzen würden, um die Welt damit zu vernichten. Ferner musste er uns persönlich aufsuchen, da die Kugel die Visionen zu stören scheint, welche der Orden mir - wie in den Ruinen von Saarthal - aus der Ferne zu senden versucht. Um Licht in diese Ereignisse zu bringen und uns so gegen die Macht des Auges wehren zu können, sollten wir deshalb den weisen Auguren von Dunlain aufsuchen, welcher sich irgendwo in der Akademie verbergen soll. Abschließend beendet Quaranir abrupt unser Gespräch, da er uns nicht mehr sagen kann, und erklärt gegenüber Ancano und dem Erzmagier seinen Besuch zu einem reinen Missverständnis, was natürlich zu deren völliger Irritation führt. Wir jedoch begeben uns unverzüglich auf die Suche nach dem Auguren von Dunlain, wozu wir mit der Befragung von Tolfdir in der Halle der Elemente beginnen.





"Wir werden über euch wachen und euch leiten so gut wir können."
- Quaranir, Mönch des Psijic-Ordens

Meister Tolfdir weiß von der Person des Auguren von Dunlain zu berichten, welche sich in der Müllgrube - den weitläufigen Katakomben unter der Akademie - verbergen soll. Diese erreichen wir durch eine Falltür im Säulengang des Innenhofes, oder die in der Halle der Bekräftigung, von der aus wir in die untere Müllgrube hinabsteigen. In der untersten Höhle im ewigen Eis stehen wir schließlich vor einer verschlossenen Tür, bis plötzlich eine Stimme wie aus dem Nichts an unser Ohr dringt. Zeigen wir uns beharrlich, indem wir an dem Portal verweilen, so öffnet sich der Zugang und wir erblicken die konzentrierte Quelle magischen Lichts, welche sich als Augur von Dunlain vorstellt.





"Er war ein brillianter Schüler, ein versierter Zauberer, hat sich auf eine Weise in die Magie vertieft, wie ich es noch nie gesehen hatte.
Aber ich glaube, er hat sich zu sehr drauf konzentriert, zu erfahren, wieviel Macht er erlangen könnte. Das führte schließlich zu dem Unfall..."

- Tolfdir, Meister der Veränderungsmagie

Der Augur prophezeit uns die unausweichliche Eskalation der Ereignisse und die drohende Vernichtung der Welt, wenn wir nicht den mächtigen Stab von Magnus finden, um durch sein Auge zu blicken, welches von nun an seine zerstörerischen Kräfte unaufhaltsam zu entfalten beginnt. Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, begeben wir uns unverzüglich zum Erzmagier in die Halle der Elemente, um von der bevorstehenden Suche nach dem Stab zu berichten. Zur Belohnung erhalten wir von Savos Aren das Magierdiadem, welches unsere Magicka erhöht.
Die Quest ist somit erfolgreich abgeschlossen.



Zurück | Zur Übersicht | Weiter

geschrieben von Parcival


Login


Passwort vergessen?
Noch nicht registriert?
PotM
(von Robtard)
Umfrage
Glaubt ihr noch an ein Release von TES VI?



(Ergebnis anzeigen)

Umfragenarchiv
Shop
Statistik
Online seit Januar 2007
9.993.142 Besucher
57.221.281 Klicks
995 Besucher heute
3.245 Klicks heute
1.409 News
711 Artikel
22 Besucher online

News-Feeds:

RSS 0.91
RSS 1.0
RSS 2.0
Atom 1.0

World of Players Netzwerk

Wikis

Kein Kopieren von Inhalten oder Bildern ohne Genehmigung
Powered by Frogsystem 2 © 2007 - 2014 Frogsystem-Team